Kopfzeile

Inhalt

20. July 2021
Am Dienstagmorgen, 20. Juli 2021, wurde der Schlauchdamm in der Bahnhofstrasse vom Bahnhofplatz bis zur Seidenhofstrasse entfernt. Zudem konnte die Kapellbrücke und der Rathausquai wieder geöffnet werden. Da nächste Woche wieder Gewitter möglich sind, werden die Schutzbauten entlang der Reuss vorerst nicht abgebaut. Die Einsatzkräfte empfehlen nach wie vor dringend, auf das Reussschwimmen zu verzichten, da Lebensgefahr besteht. Zudem wird empfohlen, beim Baden im See sehr vorsichtig zu sein.

Der Pegel des Vierwaldstättersees ist weiter gesunken und lag am Dienstag, 20. Juli 2021, um 10 Uhr bei 434,67 Metern über Meer. Am Dienstagmorgen wurde der Schlauchdamm in der Bahnhofstrasse vom Bahnhofplatz bis zur Seidenhofstrasse entfernt. Die Fortsetzung bis zur Jesuitenkirche wird vorderhand belassen. Momentan drückt immer noch Wasser von der Reuss über die Meteowasserleitungen auf die Strasse. 

Nachdem der Rathausquai vom Wasser befreit werden konnte, wurde auch die Kapellbrücke wieder geöffnet. Alle Autobahneinfahrten sind offen. Die Haldenstrasse kann erst für den Verkehr freigeben werden, wenn alles Wasser abgeflossen ist. Dies dürfte frühestens am Dienstagabend der Fall sein. Da nächste Woche wieder Gewitter möglich sind, werden die Schutzbauten entlang der Reuss vorerst nicht entfernt, da ein Wiederaufbau sehr aufwändig wäre. 

Die Einsatzkräfte raten dringend, weiterhin auf das Reussschwimmen zu verzichten, da Lebensgefahr besteht. Das Schwimmen im See ist wieder erlaubt. Das Ufer ist aber an vielen Orten noch vom Wasser überspült und deshalb unübersichtlich. Die Einsatzkräfte empfehlen deshalb, beim Baden im See sehr vorsichtig zu sein.

Auf Social Media teilen

Zugehörige Objekte

Name
Hochwasser Medienmitteilung 20.07.2021 Download 0 Hochwasser Medienmitteilung 20.07.2021