Kopfzeile

Inhalt

Auf Grundlage des Bevölkerungsantrag 375 «Entwicklung Quartierzentrum Würzenbach – jetzt» erarbeitet die Stadt Luzern zusammen mit einem interdisziplinären Planungsteam ein Entwicklungskonzept für das Quartier Würzenbach. Dieses Konzept soll aufzeigen, wie sich das Quartier zukünftig weiterentwickelt.

Entwicklungskonzept

Ziel des Entwicklungskonzepts ist ein Zukunftsbild, dass die Ziele für die Entwicklung des Quartiers in den nächsten 15 Jahren in Bezug auf den Städtebau, Freiraum und Mobilität aufzeigt. Basierend auf diesem Zukunftsbild sollen Massnahmen definiert werden. Die Erarbeitung wird voraussichtlich bis Ende 2022 abgeschlossen sein und in drei Phasen stattfinden. Zuerst werden Grundsätze für die Entwicklung festgelegt und unterschiedliche räumliche Szenarien erarbeitet. In der zweiten Phase entsteht auf der Grundlage dieser Szenarien und den Rückmeldungen aus der Mitwirkung ein Zukunftsbild. Aufbauend auf diesem Zukunftsbild werden in der dritten Phase Umsetzungsmassnahmen ausgearbeitet und definiert. Das Entwicklungskonzept wird in Auftrag der Stadt Luzern in Zusammenarbeit mit dem Planerteam von Hosoya Schaefer Architects (Städtebau / Stadtplanung), S2L (Landschaftsarchitektur) und TEAMverkehr.zug (Verkehrsplanung) erarbeitet.

Mitwirkung

Der Einbezug der Quartierbevölkerung hat bei der Erarbeitung des Entwicklungskonzepts einen hohen Stellenwert. In drei Mitwirkungsphasen nehmen wir zu den erarbeiteten Ergebnissen gerne Anregungen und Rückmeldungen entgegen, die in den Prozess einfliessen werden. 

Die erste Mitwirkungsphase des Entwicklungskonzepts Würzenbach wurde Ende Mai abgeschlossen. Im Rahmen dieser Phase fand die Mitwirkungsveranstaltung vom 5. Mai 2022, eine Onlineumfrage auf Dialog Luzern sowie eine Kinder-, Jungend- und Seniorenpartizipation statt. Des Weiteren schrieb der Quartierverein Seeburg-Würzenbach-Büttenen zu den Zukunftsthesen eine Stellungnahme. Die Ergebnisse der einzelnen Mitwirkungsgefässe wurden in einem Mitwirkungsbericht aufgearbeitet. Eine Zusammenfassung der Erkenntnisse ist auf Dialog Luzern zu finden.

Die Ergebnisse der Mitwirkungsphase bilden eine wichtige Grundlage für den weiteren Erarbeitungsprozess. Bis im September werden für das Zukunftsbild Stossrichtungen formuliert und konkretere Entwicklungsszenarien für festgelegte Fokusgebiete entwickelt. Wir würden uns freuen, wenn wir Sie an der zweiten Mitwirkung am Samstag 17. September von zirka 10.30 bis 12.30 Uhr begrüssen dürfen. Alle weiteren Informationen zur Mitwirkung und zum Stand des Entwicklungskonzepts werden fortlaufend auf Dialog Luzern veröffentlicht.

Grafik
Zeitplan

 

Zugehörige Objekte