Kopfzeile

Inhalt

Die Kindergärten der Volksschule Stadt Luzern werden altersgemischt geführt: Die Kinder des freiwilligen Kindergartens werden zusammen mit den Kindern des obligatorischen Kindergartens in einer Klasse unterrichtet. Sie lernen dabei mit- und voneinander. Die Grundlage für den Unterricht ist der Lehrplan. Die Kinder besuchen den Unterricht während 22 Lektionen (jeweils vier Lektionen an fünf Vormittagen und zwei Lektionen an einem Nachmittag).

Eintritt in den Kindergarten

Freiwilliger Kindergarten

Kinder können den freiwilligen Kindergarten besuchen, wenn sie folgende Anforderungen erfüllen: Sie können den Schulweg selbstständig gehen, die Unterrichtszeiten einhalten und sich selbst umkleiden. In der Regel ist dies ab dem 4. Altersjahr möglich. Der Eintritt erfolgt auf Beginn des Schuljahres (ab August) oder ist in Ausnahmefällen ab dem zweiten Semester (ab Februar) möglich.

Obligatorischer Kindergarten

Kinder, die bis zum 31. Juli das 5. Altersjahr vollenden, besuchen im Schuljahr, welches am 1. August des gleichen Jahres beginnt, den obligatorischen Kindergarten.

Informationen für Eltern und Erziehungsberechtigte

 

Basisstufe

In der Volksschule Stadt Luzern wird die Basisstufe in den Schulhäusern Büttenen, Unterlöchli und Steinhof geführt. Die Basisstufe verbindet den zweijährigen Kindergarten und die ersten zwei Jahre der Primarschule. In der Basisstufe unterrichten zwei bis drei Lehrpersonen im Teamteaching. Sie begleiten die Kinder über vier Jahre.

Die Lernumgebung der Basisstufe ist sehr vielfältig. Der Übergang von spielerischen Tätigkeiten zum aufgabenorientierten Lernen erfolgt fliessend. Der Unterricht findet in flexiblen, altersgemischten Lerngruppen statt, er orientiert sich am Entwicklungs- und Lernstand der Kinder, nicht an ihrem Alter. Der Eintritt in die 3. Primarklasse folgt in der Regel nach vier Jahren. Je nach Lerntempo des Kindes kann er aber auch nach drei oder fünf Jahren erfolgen.

Zugehörige Objekte