Sicherheit & Notfall

Das Leben in einer Stadt erfordert entsprechende Planungen für ein sicheres Miteinander. Hier finden Sie Informationen zu Notsituationen und Notlagen.

Sicherheitsbericht

Seit knapp 10 Jahren bildet der Sicherheitsbericht eine wichtige Grundlage für die Sicherheitsplanung in Luzern. Der neue Bericht legt den Schwerpunkt auf das Thema «Sicherheit und Alter».

Der vorliegende Sicherheitsbericht 2016 liefert durch die detaillierte Analyse fast jeglicher Facetten städtischer Sicherheit eine wichtige Planungsgrundlage für die Sicherheitsverantwortlichen der Stadt Luzern. Dass die Landeshauptstadt München kürzlich entschieden hat, ihren Sicherheitsbericht am Beispiel des Luzerner Sicherheitsberichts weiterzuentwickeln, bestätigt, dass Luzern beim Thema Sicherheitsmanagement eine Vorreiterrolle einnimmt.

Luzern ist sicher
Alle Massnahmen des ersten Berichts von 2007 sind inzwischen umgesetzt, von 2010 ist noch eine Massnahme offen und von den 74 Massnahmen aus dem Bericht 2013 sind noch 12 Massnahmen pendent. Der Bericht bestätigt, dass die umgesetzten Massnahmen eine positive Wirkung auf das Sicherheitsniveau der Stadt Luzern haben:

Risiko der Gefährdung tendenziell gesunkenRisiko der Gefährdung tendenziell gestiegen
  • See- und Fluss-Hochwasser
  • Weiche Auswirkungen bei Grossveranstaltungen (Littering, Lärm),
  • Belästigungen im öffentlichen Raum
  • Auswirkungen des Drogenkonsums im öffentlichen Raum
  • Vermögensdelikte
  • Ausfall der Informations- und Kommunikationsinfrastruktur
  • Terroranschlag

Sicher im Alter
Der Stadtrat will, dass sich ältere Menschen auch künftig in Luzern ausreichend sicher und damit auch wohlfühlen. Von einer Verbesserung der Situation für die ältere Bevölkerung werden auch die anderen Bevölkerungsgruppen profitieren.

Nachholbedarf bei den Risiken Pandemie und Stromausfall
Bereits der Sicherheitsbericht 2013 identifizierte verschiedene Massnahmen zur Risikominimierung der beiden Gefährdungen mit den höchsten Risiken: Stromausfall und Pandemie. Rund die Hälfte der Massnahmen zu diesen Gefährdungen wurden bislang nicht umgesetzt.

Alles anzeigen

Spitäler und Apotheken

Die grösste Institution ist das Luzerner Kantonsspital, das als Zentrumsspital die ganze Zentralschweiz abdeckt.

Spitäler
+ Luzerner Kantonsspital, Tel. 041 205 11 11
+ Klinik St. Anna, Tel. 041 208 32 32
+ Privatklinik Sonnmatt, Tel. 041 375 32 32

Ambulatorien
Drogentherapeutisches Ambulatorium, Tel. 041 228 68 28
Psychiatrisches Ambulatorium, Tel. 041 228 68 40

Ärztlicher Notfalldienst:
Tel. 0900 11 14 14 (Fr. 3.23/Min.)

Spitex
Pflege und Betreuung von Hilfsbedürftigen Menschen zu Hause.
+ www.spitex-luzern.ch

Apotheken
Ausserhalb der normalen Öffnungszeiten der Apotheken bietet die Capitole Bahnhof Apotheke im Bahnhof-Shopping Luzern einen Notfalldienst an 365 Tagen im Jahr an.
Telefon: 041 220 13 13
Weitere Informationen unter www.capitole.ch

Ausserhalb dieser Zeiten erhält man unter der Telefonnummer 041 211 33 33 Auskunft über den Notfalldienst der Luzerner Apotheken.

Permanence Medical Center Luzern
www.permanence-luzern.ch

Kinder Permanence Swiss Medi Kids
+ www.swissmedikids.ch

Alles anzeigen

Videoüberwachung in der Stadt Luzern

Die Videoüberwachung bezweckt die Verhinderung und Ahndung von strafbaren Handlungen sowie den Schutz von besonders schützenswerten Objekten vor Brand oder Vandalismus. Gemäss Artikel 4 des Reglements über die Videoüberwachung im öffentlichen Raum ist die Stadt verpflichtet, Standorte von Videoüberwachungsinstallationen im öffentlichen Raum sowie an allgemein zugänglichen Orten zu publizieren.

Standorte
Sie finden die Standorte mit Videoüberwachungsinstallationen, die von der Stadt Luzern betrieben werden. Videoüberwachungen auf privatem Grund sind nicht aufgelistet (z.B. SBB, Kultur- und Kongresszentrum KKL) unter:
+ Standorte

Öffentlicher Raum
Bahnhofplatz: 6 Kameras (Betrieb durch Luzerner Polizei)
Kapellbrücke: 10 Kameras (Brandschutz)
Spreuerbrücke: 9 Kameras (Brandschutz)

Allgemein zugängliche Orte
Stadtbibliothek: 7 Kameras (Lesesaal, Bücherausgabe, Kasse)
Sozialzentrum REX: 6 Kameras (Eingang, Kassen, Soziale Dienste)
Stadthaus und Stadthauspark: 8 Kameras

Alles anzeigen