Kopfzeile

Inhalt

Weiterentwicklung eines beliebten Quartiers

Das Gebiet südlich des Rotsees zeichnet sich heute besonders durch das familienfreundliche Wohnangebot sowie die vielfältigen Freizeit- und Erholungsflächen in unmittelbarer Nähe zum Rotsee aus. Gleichzeitig bietet es ein grosses Potenzial für eine umsichtige Weiterentwicklung: Die Wohn- und Quartiernutzungen sollen ergänzt, bestehende Qualitäten erhalten und Defizite wie die Lärmsituation im Quartier reduziert werden.

Ausgangslage

Im Gebiet Rotsee-Hintergopplismoos wird es in den nächsten Jahren Veränderungen geben. Die Jugendherberge plant, vom jetzigen Standort wegzuziehen. Die Holzbaugenossenschaft und die Wohnbaugenossenschaft Luzern möchten ihre Siedlungen rund um die Jugendherberge erneuern. In unmittelbarer Nähe soll auf dem Urnerhof-Areal gemäss der Wohnraumpolitik des Stadtrates eine attraktive Siedlung mit gemeinnützigen Wohnungen und Gewerbe entstehen.

Perimeter
Umfeld und Bearbeitungsperimeter der städtebaulichen Entwicklungsstudie Rotsee-Hintergopplismoos

Städtebauliche Studie

Diese Veränderungen bieten die Chance, sich zu überlegen, wie sich das Gebiet längerfristig entwickeln soll. Die Stadt hat deshalb eine städtebauliche Studie an ein interdisziplinäres Team in Auftrag gegeben. Sie wird zeigen, welche Entwicklungen bezüglich Nutzung, Bebauung, Freiraum und Erschliessung zielführend sind.

 

Partizipation

Die Bevölkerung hat verschiedene Mitwirkungsmöglichkeiten im Projekt. Alle weiteren Informationen hierzu (Veranstaltungen, Umfragen, Ergebnisse etc.) finden sie auf der Projektseite auf Dialog Luzern.

Jugi
Eingangsbereich Sedelstrasse/Jugiweg mit der Jugendherberge (rechts) und der Siedlung der Holzbaugenossenschaft (links, gelbes Haus)