Kopfzeile

Inhalt

Die Stadt Luzern hat in den 1930er-Jahren angefangen, Kunst mit Bezug zur Stadt Luzern zu sammeln. Die Sammlung ist ein Spiegel des Kunstschaffens in der Region Zentralschweiz und umfasst Werke aus dem 16. Jahrhundert bis heute. Rund 2000 Werke stammen aus der ehemaligen Bürgergemeinde.

Die städtische Kunstsammlung umfasst mittlerweile rund 3500 Kunstwerke von über 1000 Kunstschaffenden, insbesondere von Luzerner Künstlerinnen und Künstlern. Viele dieser Werke werden präsentiert in den Räumen der Stadtverwaltung, in städtischen Büroräumlichkeiten sowie im öffentlichen Raum.

Die ältesten Werke befinden sich als Dauerleihgaben im Kunstmuseum Luzern. Ebenfalls im Kunstmuseum Luzern befinden sich weitere sehr alte und wertvolle Werke, z.B. von Caspar Meglinger (1595–1670), Hans Emmenegger (1866–1940), Hans Erni (1909–2015), Hans Schärer (1927–1997), Max von Moos (1903–1979), Eduard Johann Renggli (1882–1939), Rudolf Blättler (*1941) und weiteren. Zu den ältesten Werken in der Sammlung zählt auch der Caspar Meglinger (1595-1670) zugeschriebene Antonius-Zyklus (um 1645). 

Kommission Bildende Kunst

Es gibt eine Kommission Bildende Kunst mit externen Mitgliedern. Ihr steht im Jahr Fr. 80’000.– für Ankäufe zur Verfügung. Die Fachkommission wird vom Stadtrat gewählt.

Zugehörige Objekte

Name Download
Name Vorname FunktionTelefonKontakt