Kopfzeile

Inhalt

Die Abteilung Kultur und Sport vermietet und koordiniert die Nutzung von Aussensportanlagen, Turnhallen und Schulräumen auf dem Gebiet der Stadt Luzern. Die Reservationen erfolgen direkt über die Dienstabteilung. Sie ist Ansprechpartner für Vereine und Institutionen und zuständig für die Koordination der sportlichen Nutzung auf der Allmend.

Reservationssystem

Das Reservationssystem ist ab Juni wieder geöffnet.
Bei Anfragen wenden Sie sich an kus.reservation@stadtluzern.ch.
 

Informationsschreiben der Stadt Luzern an die Stadt Luzerner Sportvereine und andere Nutzende städtischer Anlagen

Am 14. April 2021 hat der Bundesrat weitere Lockerungsschritte beschlossen. Ab Montag, 19. April 2021 gelten bis auf Weiteres die folgenden Massnahmen:

Wiederaufnahme Trainings- oder Probebetrieb

  • Bitte melden Sie die Wiederaufnahme an unter kus.reservation@stadtluzern.ch.
  • Bitte melden Sie sich vor dem Trainingsstart beim zuständigen Hauswart.

Kinder und Jugendliche bis 20 Jahre (Jahrgang 2001 und jünger)

  • Es sind alle Sportarten und Proben ohne Einschränkungen erlaubt.
  • Wettkämpfe und Aufführungen unter Ausschluss von Zuschauenden sind möglich. Bitte auch darauf achten, dass es auch ausserhalb des Spielbereiches keine Menschenansammlungen gibt (Parkplätze, Abschrankungen um Felder, Eingangsbereiche von Hallen, etc.).
  • Trainer/innen und Betreuer/innen tragen immer eine Maske.

Erwachsene ab Jahrgang 2000 und älter
Sportliche Aktivitäten sowie Proben für Einzelpersonen oder für Gruppen mit bis zu 15 Personen in Innenräumen und Aussenbereichen sind eingeschränkt möglich. Auch Wettkämpfe sind zulässig mit Schutzkonzept.

  • Innen:
    • Sportarten mit Körperkontakt sind weiterhin nicht erlaubt.
    • Es darf in Gruppen bis max. 15 Personen (inkl. Leiterperson) trainiert werden.
    • Kein Körperkontakt, nur Techniktrainings unter Einhaltung des Mindestabstandes von 1,5m und permanente Maskentragpflicht.
    • Wettkämpfe sind erlaubt mit Maske UND Abstand. Max. Anzahl Teilnehmende liegt bei 15 Personen.
    • Chor- und Orchesterproben sind möglich:
      • Wo keine Maske getragen werden (Singen und Bläser) muss pro Person eine Fläche von 25m2 zur Verfügung stehen, oder es sind wirksame Abschrankungen vorhanden. Aufführungen mit Chören vor Publikum sind verboten.
      • Einzelne professionelle Sängerinnen und Sänger sind aber mit entsprechenden Schutzvorrichtungen zulässig.
  • Aussen:
    • Es darf in Gruppen bis max. 15 Personen (inkl. Leiterperson) trainiert werden.
    • Sportarten mit Körperkontakt sind unter Einhaltung der Maskenpflicht erlaubt.
    • Wettkämpfe sind erlaubt mit Maske ODER Abstand. Max. Anzahl Teilnehmende liegt bei 15 Personen.
    • Maskenpflicht oder Abstand von 1,5 m muss eingehalten werden.
      Personaltrainings sind grundsätzlich möglich. Sport ohne Maske ist nur erlaubt, wenn der Sport mit Maske nicht ausgeübt werden kann und strenge Abstandsvorgaben umgesetzt werden:
      • 25m2 pro Person bei körperlich anstrengenden Aktivitäten wie Ausdauertraining,
      • 15m2 pro Person bei «ruhigen», stationären Aktivitäten wie Yoga.

Profi- und Semiprofiligen
Trainings sind im bereits vorhandenen Rahmen möglich. Neu sind auch Wettkämpfe bei den Semiprofiligen erlaubt.

Publikum
Veranstaltungen und Wettkämpfe mit Publikum sind für Teams aus einer Liga mit professionellem oder semiprofessionellem Spielbetrieb oder einer nationalen Nachwuchsliga oder für Wettkämpfe von Leistungssportlern unter folgenden Einschränkungen möglich.

  • Innen
    • Publikum (bis max. 50 Personen) ist nur bei Spielen der professionellen oder semiprofessionellen Ligen erlaubt. Für das Publikum gilt Sitz- und Maskenpflicht. Die Zuschauerränge dürfen nur bis zu einem Drittel der Kapazität besetzt werden und jede zuschauenden Person muss einen Sitzplatz zugeordnet werden können.
    • Konsumation ist nicht erlaubt.
    • Im Amateurbereich sind nur Wettkämpfe ohne Publikum erlaubt.
       
  • Aussen
    • Publikumsanlässe im Sport mit maximal 100 Zuschauerinnen und Zuschauer sind für folgende Teams und Sportler*innen zugelassen:
      • Spiele von Teams aus einer Liga mit professionellem Spielbetrieb,
      • semiprofessionellem Spielbetrieb,
      • einer nationalen Nachwuchsliga,
      • Wettkämpfe von Elitesportlern (z.B. Leichtathletik).
    • Es gilt Sitz- und Maskenpflicht. Dazu muss der Mindestabstand (1,5 m2) eingehalten werden. Die Zuschauerränge dürfen bis maximal ein Drittel der Kapazität besetzt werden.
    • Verpflegungsstände sind nicht erlaubt, Konsumation ist verboten.

Konsequenzen bei Nichteinhalten
Die Vereine sind zuständig für die Einhaltung der Schutzmassnahmen. Wird festgestellt, dass sich Vereine wiederholt nicht an die Schutzkonzepte halten, muss mit Entzug der Nutzungsbestätigung und einer Meldung an Kanton und Verband gerechnet werden.

Wichtige Links:
Baspo: Öffnungsschritte ab 19.4.2021
Bundesrat: Medienmitteilung vom 14.4.2021
Kanton Luzern: FAQ Veranstaltungen - ausserordentliche Lage (lu.ch)

Wir danken für die stetige und konsequente Einhaltung und Umsetzung der geltenden Massnahmen und Schutzkonzepte. Die Pandemie hat uns immer noch im Griff, doch zusammen schaffen wir das!

Bitte beachten Sie, dass die Aufnahme des Trainingsbetriebes gemeldet werden muss an: kus.reservation@stadtluzern.ch.

Hier weitere Links:

Definition der Profiligen mit überwiegend professionellem Spielbetrieb (gemäss Swiss Olympic)

Für den Nachwuchs sind die Verbände zuständig. Falls Sie Fragen dazu haben, wenden Sie sich bitte an den Kanton.

Welche Ligen gelten im Elite- und Nachwuchsbereich somit als Ligen mit überwiegend professionellem Spielbetrieb?
Folgende Ligen werden bei der Elite und im Nachwuchs als Ligen mit überwiegend professionellem Spielbetrieb eingestuft (abschliessende Liste, nationale Vorgaben):
Elite:
- Fussball Frauen: NLA A
- Fussball Männer: Raiffeisen Super League, Challenge League
- Eishockey Frauen: Womens League
- Eishockey Männer: National League, Swiss League
- Volleyball Frauen und Männer: jeweils NLA
- Basketball Frauen und Männer: jeweils NLA
- Unihockey Frauen und Männer: jeweils NLA
- Handball Frauen: NLA (Spar Premium League, SPL1)
- Handball Männer. NLA (Swiss Handball League)

Nachwuchs:
- Fussball Männer: U21 (inkl. Wettkampf), U18 / U17 (nur Training)
- Eishockey Männer: U20-Elite, U17-Elite

Gibt es für die professionellen Ligen in den Mannschaftssportarten spezielle Vorgaben?
Alle Damen- und Herrenteams der höchsten Ligen im Fussball, Eishockey, Handball, Volleyball, Basketball und Unihockey. Zudem die Herrenteams der zweithöchsten Ligen im Fussball und Eishockey. Nachwuchs: Für den Nachwuchsbereich ist die Frage des überwiegend professionellen Spielbetriebs wie folgt zu verstehen: Eine Liga führt einen überwiegend profesionellen Spielbetrieb, wenn die Mehrzahl der Akteur*innen über einen «Anstellungsvertrag» verfügen und zwar ungeachtet der Höhe der mit diesem Vertrag verbundenen Entschädigung.

Leistungssportler*innen:
Sind Angehörige eines nationalen Kaders. Die Zugehörigkeit zu einem nationalen Kader legt der jeweilige Sportverband, der Mitglied von Swiss Olympic ist, fest. Soweit in einem Sportverband keine abschliessenden Kader definiert sind, sind mit Leistungssportler*innen diejenigen Personen gemeint, die vom betreffenden nationalen Verband regelmässig für die Teilnahme an internationalen Wettkämpfen in ihrer Sportart und Kategorie selektioniert werden.

Stand: 16.04.2021

Aktuelles zu Reservationen von Sportanlagen und Schulräumen

Allgemeine Bestimmungen Die Nutzung von Schulräumen und Sportanlagen ist Vereinen, Organisationen, Institutionen und losen Gruppen aus der Stadt Luzern vorbehalten. Die Räume und Anlagen stehen nicht…

Allgemeine Bestimmungen
Die Nutzung von Schulräumen und Sportanlagen ist Vereinen, Organisationen, Institutionen und losen Gruppen aus der Stadt Luzern vorbehalten. Die Räume und Anlagen stehen nicht zur Verfügung für:

  • Privatpersonen/Einzelpersonen
  • private Festanlässe (Geburtstagsfeiern u.Ä.)
  • politische Kundgebungen
  • Veranstaltungen mit rassistischem, diskriminierendem oder sexistischem Inhalt

Reservation von Sportanlagen und Schulräumen
Für Dauerbelegungen stehen die Sporthallen und Räume in Schulanlagen das ganze Jahr ausserhalb der regulären Schulzeit zur Verfügung.

  • Reservationsgesuche müssen mindestens drei Wochen vor der ersten Nutzung der Belegung schriftlich beantragt werden.
  • Stornierungen müssen mindesten drei Arbeitstage vor dem Nutzungstermin schriftlich gemeldet werden.
  • Belegungen in den Sommer- und Weihnachtsferien sind nur in begründeten Fällen möglich und müssen separat über das Reservationssystem angefragt werden. 

Die sportlichen Aktivitäten auf der Allmend Luzern und auf den anderen städtischen Aussensportanlagen wird in Zusammenarbeit mit dem Ressort Aussensport koordiniert.
Bitte wenden Sie sich an kus.reservation@stadtluzern.ch 

Reguläre Nutzungszeiten

  • Montag bis Freitag ab 18.00 bis 22.00 Uhr.
  • An den Wochenenden auf Anfrage.
  • Belegungen in den Schulferien sowie an Feiertagen müssen separat angefragt werden und sind nur in begründeten Fällen möglich.

Ausnahmen Sportanlagen
Alpenquai: Montag bis Freitag ab 18.15 Uhr (Keine Feriennutzung).
Bruch: Montag bis Freitag ab 18.15 Uhr und an den Wochenenden.
Propsteimatte: Montag bis Freitag ab 18.15 Uhr (Keine Feriennutzung).

Priorisierung der Nutzungen
Die Prioritäten für die Zuteilung zur Verfügung stehender Anlagen an die Nutzergruppen ergeben sich aus den Tarifklassen (Verordnung zum Reglement). Der Meisterschaft-/ Wettkampfbetrieb hat Vorrang gegenüber Vereinsturnieren. Bei auftauchenden Nutzungskonflikten entscheidet die zuständige Behörde.

Weitere wichtige Informationen finden Sie hier:

Online Reservationssystem für Sportanlagen und Schulräumen in der Stadt Luzern

Das Reservationssystem ist ab Juni wieder geöffnet. 
Bei Anfragen wenden Sie sich an kus.reservation@stadtluzern.ch
 

Bäder in Luzern

In der Stadt Luzern gibt es verschiedene öffentliche Bäder. Weitere Informationen finden Sie direkt bei den jeweiligen Badeanstalten: Hallenbad Luzern  Strandbad Lido Seebad Nationalquai S…

In der Stadt Luzern gibt es verschiedene öffentliche Bäder. Weitere Informationen finden Sie direkt bei den jeweiligen Badeanstalten:

Freizugängliche Sportanlagen

Die Abteilung Kultur und Sport hat Ihnen eine Liste der freizugänglichen Sportanlagen in der Stadt Luzern zusammengestellt. Diese Sportanlagen können von den Bewohnerinnen und Bewohnern der Stadt Luze…

Die Abteilung Kultur und Sport hat Ihnen eine Liste der freizugänglichen Sportanlagen in der Stadt Luzern zusammengestellt. Diese Sportanlagen können von den Bewohnerinnen und Bewohnern der Stadt Luzern kostenlos und ohne Voranmeldung genutzt werden.

Die Liste ist nicht abgeschlossen und wird sowohl inhaltlich, wie auch darstellerisch laufend verbessert. Wir freuen uns über Meldungen von weiteren freizugänglichen Sportanlagen und nehmen gerne Feedbacks entgegen.

Haftung
Die Stadt Luzern übernimmt keine Haftung für die Benutzung der freizugänglichen Sportanlagen. Die Nutzungsregeln müssen zwingend eingehalten werden.

Informationen und Dokumente zu den Sportanlagen und Schulräumen

Alle Informationen zu den Sportanlagen und Schulräumen finden Sie im Stadtplan. Im Reglement über die Benützung von Sportanlagen und Schulräumen in der Stadt Luzern sowie in der Verordnung zum Regleme…

Alle Informationen zu den Sportanlagen und Schulräumen finden Sie im Stadtplan. Im Reglement über die Benützung von Sportanlagen und Schulräumen in der Stadt Luzern sowie in der Verordnung zum Reglement finden Sie alle geltenden Bestimmungen sowie die Tarifordnung.

Zugehörige Objekte

Name Download