Reussportbrücke

Spange Nord - Reussportbrücke

Der Kantonsrat hat am 8. Mai 2018 einen Sonderkredit von 6,5 Millionen Franken für die Planung der Spange Nord und Massnahmen für den öffentlichen Verkehr bewilligt. Mit dem Beschluss hat er den Regierungsrat zudem beauftragt, alternative Ideen zu prüfen. An der Medienorientierung am 23. Oktober 2019 wurden die Ergebnisse der umfassenden Überprüfung der Spange Nord präsentiert.

Überprüfung der Spange Nord

Der Stadtrat begrüsst es sehr, dass der Kanton das Projekt Spange Nord einer externen Überprüfung unterzogen hat. Dass dabei die gesamte Palette an Lösungsansätzen bis hin zu den Auswirkungen eines kompletten Verzichts auf die Spange Nord untersucht wurden, zeigt, dass der Kanton offen an die Fragestellung herangegangen ist und die Vorbehalte der Stadt Luzern ernst nimmt.

Reussportbrücke statt Spange Nord

Mit dem überraschenden Ergebnis hält der Regierungsrat nicht mehr am bisher über Jahre vorgeschlagenen Projekt Spange Nord fest. Der Stadtrat wird die Resultate und insbesondere die Vor- und Nachteile einer Reussportbrücke und die Massnahmenvorschläge einer Basisvariante während der laufenden Vernehmlassung im Detail. prüfen.

Vernehmlassung Kanton Luzern

Bypass von Spange Nord entkoppelt

Ende Januar 2019 hat sich der Bund klar dazu geäussert, dass der Bypass auch ohne Spange Nord realisiert werden kann. Seit 2017 erarbeitet das Bundesamtes für Strassen (ASTRA) das Ausführungsprojekt Bypass. Das Ausführungsprojekt soll im Frühling 2020 öffentlich aufgelegt werden. Der Bypass Luzern mit Ergänzung Süd und Ausbau Nord ist eines von fünf Projekten im Ausbauschritt 2019 für Nationalstrassen.

Gesamtsystem Bypass

Mehr Mobilität mit weniger Verkehr

Mit dem Variantenentscheid des Kantons sind die Massnahmen für den Busverkehr – vor allem eine durchgehende Busspur vom Pilatusplatz bis zum Schweizerhofquai – nicht mehr Bestandteil des Projektes. Die Massnahmen für den öffentlichen Verkehr und die Entlastung der Hauptachsen in der Luzerner Innenstadt waren für den Stadtrat bislang die zentralen Projektziele. Der Stadtrat ist aber überzeugt, dass die Ziele für den öffentlichen Verkehr schon früher erreicht werden sollen. Mit der konsequenten Umsetzung der städtischen Mobilitätsstrategie und des Gesamtverkehrskonzeptes Agglomerations­zentrum Luzern, das der Kanton, der Verkehrsverbund Luzern, LuzernPlus und die Stadt gemeinsam erarbeitet haben, kann die Innenstadt weiter vom Verkehr entlastet und gleichzeitig mehr Mobilität ermöglicht werden.

Alle Medienmitteilungen, Stellungnahmen und Antworten auf parlamentarische Vorstösse finden Sie hier und weiter unten unter «Dokumente».

Vorstösse zur Spange Nord

«Welche Rolle spielt LuzernPlus beim Lobbying für die Spange Nord?»
Interpellation 273 vom 20. Februar 2019
Antwort auf die Interpellation 273 vom 20.Februar 2019

«Spange Nord lang seriös prüfen»
Postulat 270 vom 14. Februar 2019
Stellungnahme zum Postulat 270 vom 14. Februar 2019

«Den Kanton vor den Kopf gestossen!»
Interpellation 199 vom 23. April 2018
Antwort auf die Interpellation 199 vom 23. April 2018

«Wie weiter mit der Spange Nord?»
Interpellation 176 vom 29. Januar 2018
Antwort auf die Interpellation 176 vom 29. Januar 2018

«Wurde die Spange Nord bereits rechts überholt?»
Interpellation 173 vom 16. Januar 2018
Antwort auf die Interpellation 173 vom 16. Januar 2018

«Tunnel Rosenberg als Voraussetzung für den Bau der Spange Nord»
Postulat 42 vom 19. Januar 2017
Stellungnahme zum Postulat 42 vom 19. Januar 2017 

«Keine Quartierzerstörung durch die "Spange Nord"»
Volksmotion 219 vom 9. September 2014 
Stellungnahme zur Volksmotion 219 vom 9. September 2014

«Spange Nord: Planungsperimeter»
Postulat 213 vom 20. August 2014
Stellungnahme zum Postulat 2013 vom 20. August 2014

«Spange Nord: Bericht zur nachhaltigen Entwicklung»
Postulat 212 vom 20. August 2014
Stellungnahme zum Postulat 212 vom 20. August 2014

«Spange Nord: öffentliche Mitwirkung»
Postulat 211 vom 20. August 2014
Stellungnahme zum Postulat 211 vom 20. August 2014

«Wie weiter mit dem Bypass Luzern und den Spangen Nord und Süd?»
Interpellation 142 vom 28. November 2013
Antwort auf die Interpellation 142 vom 28. November 2013

«Spange Nord - der nächste Autobahnzubringer in die Stadt»
Interpellation 46 vom 27. Februar 2013
Antwort auf die Interpellation 46 vom 27. Februar 2013

Medienmitteilungen zur Spange Nord

«Spange Nord: hoher Preis, geringer Nutzen»
Medienmitteilung vom 3. Mai 2018

«Bypass ohne Spange Nord realisieren»
Medienmitteilung vom 16. April 2018

«Stellungnahme zur Spange Nord»
Medienmitteilung vom 24. Januar 2017

«Stellungnahme zum Bypass und zur Spange Nord»
Medienmitteilung vom 30. Oktober 2014

Kontakt

Stadt Luzern
Tiefbauamt
Industriestrasse 6
6005 Luzern
T +41 41 208 86 86

Zur Dienstabteilung
Kontaktformular