Kopfzeile

Inhalt

In Luzern zu wohnen soll für alle Bevölkerungsgruppen attraktiv bleiben. Für dieses Ziel setzt sich der Stadtrat mit seiner Wohnraumpolitik ein und fördert im Speziellen den gemeinnnützigen Wohnungsbau.

Themen wie sich verändernde Wohnbedürfnisse, die Bezahlbarkeit von Wohnraum für alle, ressourcenschonende Siedlungs- und Bauformen oder der steigende Wohnflächenbedarf, stellen aktuelle Herausforderungen der städtischen Wohnraumpolitik dar. Es ist eine aktive Einflussnahme nötig, damit Wohnraum in verschiedenen Quartieren der Stadt besonders für Familien, ältere Personen und sozial benachteiligte Haushalte verfügbar ist und bezahlbar bleibt.

Aktuelles

Wohnraumpolitik betrifft nicht nur Politik und Verwaltung, sondern auch Sie als private und institutionelle Eigentümer. Nehmen Sie mit uns Kontakt auf, falls Sie sich vorstellen können, Ihr Grundstück oder Ihre Liegenschaft für gemeinnützigen Wohnungsbau zur Verfügung zu stellen. 


Gemeinnütziger Wohnungsbau

Die Stimmbevölkerung hat 2012 die Initiative «Für zahlbaren Wohnraum» angenommen. Die Initiative verlangt, dass bis 2037 mindestens 16 Prozent des Wohnungsbestands der Stadt Luzern nach den Kriterien der Gemeinnützigkeit vermietet werden. Um dieses Ziel zu erreichen, bedarf es jährlich rund 100 zusätzlichen gemeinnützigen Wohnungen. 2017 lag der Anteil gemeinnütziger Wohnungen in der Stadt Luzern bei 13,4 Prozent. Der Stadtrat legt dem Parlament alle 5 Jahre einen Controllingbericht zum Stand der Umsetzung der Initiative und eine Beurteilung seiner Wohnraumpolitik vor. Der erste Controllingbericht zur städtischen Wohnraumpolitik liegt mit B+A 21/2019 vor und wurde im September 2019 vom Grossen Stadtrat zustimmend zur Kenntnis genommen.

Wichtige Akteure im gemeinnützigen Wohnungsbau sind Wohn- und Baugenossenschaften. Aktuell sind auf dem Stadtgebiet Luzern rund 30 Wohn- und Baugenossenschaften aktiv. Das G-Net ist das Netzwerk gemeinnütziger Wohnbauträger Luzern. Mit einem Klick auf diese Karte erfahren Sie, wo in der Stadt Luzern gemeinnützige Wohnungen bestehen und welche Projekte geplant werden:

Wohn- und Baugenossenschaften - ?bersicht der Liegenschaften und Wohnungsbestand
Übersicht der Liegenschaften und Wohnungsbestand


Städtische Arealentwicklung

Um die Zahl der gemeinnützigen Wohnungen zu erhöhen, werden städtische Grundstücke im Baurecht an gemeinnützige Wohnbauträger abgegeben. Aktuell sind 15 städtische Areale festgelegt, die mittel- bis langfristig für gemeinnützigen Wohnungsbau genutzt werden sollen. Im ersten Controllingbericht zur städtischen Wohnraumpolitik (ab S. 18) finden Sie detaillierte Informationen zu den einzelnen Arealen.

Städtische Arealentwicklung: Übersicht

B+A 1/2012 Städtische Wohnraumpolitik

B+A 12/2013 Städtische Wohnraumpolitik II

B+A 7/2017 Abgabe von städtischen Grundstücken an gemeinnützige Wohnbauträger

Zugehörige Objekte

Name
Gemeinnütziger Wohnungsbau: Definition Download 0 Gemeinnütziger Wohnungsbau: Definition
Städtische Arealentwicklung: Übersicht Download 1 Städtische Arealentwicklung: Übersicht
Grössere bekannte gemeinnützige und private Bauprojekte Download 2 Grössere bekannte gemeinnützige und private Bauprojekte
Stadtmagazin 3/2019: Zahlbar und attraktiv. In der Stadt Luzern entstehen bis 2024 600 zusätzliche gemeinnützige Wohnungen Download 3 Stadtmagazin 3/2019: Zahlbar und attraktiv. In der Stadt Luzern entstehen bis 2024 600 zusätzliche gemeinnützige Wohnungen
Aktenauflage zum B+A 21/2019: Statistische Beobachtungen Analysen Download 4 Aktenauflage zum B+A 21/2019: Statistische Beobachtungen Analysen