Bahnhofstrasse - Visualisierung

Attraktive Bahnhofstrasse

Die Bahnhofstrasse am linken Ufer der Reuss verbindet den Bahnhofplatz mit dem Theaterplatz. Entlang der Bahnhofstrasse befinden sich historisch und touristisch wichtige Bauten wie die Kapellbrücke mit dem Wasserturm, die Hauptpost sowie am Theaterplatz die Jesuitenkirche und das Luzerner Theater. Trotz ihrer einmaligen Lage im Stadtzentrum sind die Bahnhofstrasse und der Theaterplatz als öffentliche Stadträume bezüglich Bedeutung und Funktion weder adäquat genutzt noch gut gestaltet.

Im Herbst 2013 haben die Stimmberechtigten der Stadt Luzern die Initiative „Für eine attraktive Bahnhofstrasse in der Stadt Luzern“ angenommen, welche verlangt, dass die Stadt Luzern, wenn immer möglich, eine autofreie Bahnhofstrasse vom Luzerner Theater bis zur Einmündung in die Seebrücke realisiert.

Am 20. Dezember 2018 hat der Grosse Stadtrat einen Zusatzkredit für die Fortsetzung der Projektierung des Gestaltungsprojekts bewilligt. Als nächste Schritte sind ein Vor-, Bau- und Auflageprojekt vorgesehen.

Gleichzeitig mit dem Zusatzkredit wurde ein Postulat überwiesen, das eine frühzeitige, provisorische Sperrung der Bahnhofstrasse bis Karfreitag 2019 fordert. Als Nachtrag zum Budget wurden dazu 80'000 Franken gesprochen.

Zudem wurde ein Projektierungskredit für eine Velostation unter der Bahnhofstrasse bewilligt. Gegen diesen Entscheid wird das fakultative Referendum ergriffen, was eine weitere Verzögerung der Planung an der Bahnhofstrasse bedeutet.

ARCHIV:
2013 Volksabstimmung

  • Im Herbst 2013 haben die Stimmberechtigten der Stadt Luzern die Initiative „Für eine attraktive Bahnhofstrasse in der Stadt Luzern“ angenommen, welche verlangt, dass die Stadt Luzern, wenn immer möglich, eine autofreie Bahnhofstrasse vom Luzerner Theater bis zur Einmündung in die Seebrücke realisiert.

2014/2015 Vorbereitung Wettbewerb

  • Zur Vorbereitung eines offenen Projektwettbewerbs führte die Stadt Luzern Workshops mit Interessensvereinigungen sowie Personen aus dem Umfeld der Bahnhofstrasse durch. In den Workshops konnte ein Verkehrsregime entwickelt werden, das als Grundlage für die Neugestaltung von Bahnhofstrasse und Theaterplatz dient. Weiter wurden erste Nutzungsideen für die neugestalteten Stadträume formuliert.

2016 Projektwettbewerb

  • Basierend auf den Resultaten dieser Workshops wurde 2016 ein offener Projektwettbewerb (SIA 142) zur Neugestaltung der Bahnhofstrasse und Theaterplatz durchgeführt. Ende Juni 2016 hat die Jury das Projekt „take a walk on the bright side“ von Koepfli Partner gmbh, Luzern, Enzmann + Fischer AG, Zürich, und AKP Verkehrsingenieur AG, Luzern, einstimmig zur Weiterbearbeitung empfohlen. Das Projekt erfüllt in stadträumlicher, verkehrsplanerischer, landschaftsarchitektonischer, betrieblicher und wirtschaftlicher Hinsicht in sehr hohem Mass die Erwartungen und Ansprüche.
    + Bildergalerie
    Anlässlich von zwei Ausstellungen im September 2016 wurde das Siegerprojekt der breiten Öffentlichkeit vorgestellt. Am 15. Dezember 2016 hat der Grosse Stadtrat den Kredit für die Fortsetzung der Projektierung des Gestaltungsprojektes Bahnhofstrasse/Theaterplatz bewilligt.

2017/2018 Weiterentwicklung Siegerprojekt

  • In den Jahren 2017 und 2018 wurde das Siegerprojekt «Take a walk on the bright side» gemäss den Hinweisen aus dem Jurybericht überarbeitet, das Verkehrsregime weiterentwickelt und die Massnahmen an der Oberfläche mit dem Untergrund (Werkleitungen) abgestimmt. Im Verlaufe der Abklärungen hat sich gezeigt, dass das Bauprojekt nicht wie geplant bis im Frühling 2018 und nicht mit den gesprochenen Mitteln erstellt werden kann. Hauptursachen dafür sind die Vielzahl und die Komplexität der Projektbestandteile sowie deren Abhängigkeiten. Diese wurden zu Beginn des Projekts unterschätzt, sodass der Terminplan wie auch der beantragte Projektierungskredit als zu optimistisch eingeschätzt werden müssen. Zudem sind während der Planung weitere Projekte im Bearbeitungs- sowie im Betrachtungsperimeter hinzugekommen, die grosse Auswirkungen auf das Gesamtprojekt haben und weitere Abhängigkeiten mit sich bringen (z. B. Velostation, Luzerner Theater, Fernwärmeleitung von der Seidenhofstrasse bis zum Hirschengraben). Deshalb wurde vom Grossen Stadtrat am 20. Dezember 2018 ein Zusatzkredit bewilligt.

Kontakt

Stadt Luzern
Tiefbauamt
Industriestrasse 6
6005 Luzern
T +41 41 208 86 86

Zur Dienstabteilung
Kontaktformular
Kontaktperson
Deschwanden Lukas
T +41 41 208 85 42

Zur Person
Kontaktformular