Roland Bugnon Zeichnungen

Ausstellung in der Kornschütte: Roland Bugnon – Zeichnungen

20. Dezember 2018
Am Donnerstag, 10. Januar 2019, 18 Uhr, wird die Ausstellung des Luzerner Künstlers Roland Bugnon in der Kornschütte Luzern eröffnet. Die Ausstellung kann bis 27. Januar 2019 besichtigt werden.

Zwei Eigenschaften zeichnen das aktuelle Schaffen von Roland Bugnon aus: Die scheinbare Leichtigkeit der Bildkomposition sowie die Fülle an Assoziationen, die von den Inhalten ausgehen. Zum andern die Beherrschung des klassischen künstlerischen Handwerks. Seine Malerei lebt sowohl durch die subtile Farbsetzung wie durch die Eleganz der Formen aus dem Zeichenvorrat. Diese Komponenten machen die Bilder zu Klangkörpern menschlicher Empfindungswelten. Zur Charakteristik seiner Zeichnungen gehören die präzise Strichführung, die ziselierende Flächengestaltung und das Spiel mit Schwarzweiss-Kontrasten.

Roland Bugnon wandert durch Zeit und Welt, auf der Suche nach dem gültigen Ausdruck. Die Erfahrung hat ihn gelehrt, dass sich das Geschaute auf Andeutungen reduzieren lässt und dafür die Farbe Schwarz, in vielen Schattierungen, weitgehend genügt. Seine Linien stecken Territorien ab, die Fragmente schaffen Räume, wie Organismen breiten sich feinkörnige Netzwerke aus, kraftvolle Konturen markieren Körperlichkeit. In Grenzbereichen von Helligkeit und Dunkelheit werden Erinnerung an dramatische Handlungen und stille Beobachtungen in nature morte-Darstellungen transformiert.

Roland Bugnon, der 1939 in Fribourg geboren ist, lebte von den Sechziger- bis in die Neunzigerjahre in Luzern und Emmenbrücke. Heute ist er je zur Hälfte in Birrwil AG und auf Ibiza zu Hause.

Die Ausstellung in der Kornschütte zeigt Zeichnungen aus den letzten fünfzehn Jahren.

Roland Bugnon – Zeichnungen

11. bis 27. Januar 2019

Ausstellung in der Kornschütte Luzern, Kornmarkt 3

Vernissage: Donnerstag, 10. Januar 2019, 18 bis 20 Uhr
Begrüssung: Daniel Furrer, Präsident des Grossen Stadtrates
Einführung: Dr. Karl Bühlmann, Kunsthistoriker, Luzern

Matinée: Samstag, 19. Januar 2019, 11 Uhr
Katharina Lanfranconi, Lyrik
Gerhard Pawlica, Violoncello

Öffnungszeiten:
Montag bis Freitag: 10 bis 18 Uhr
Samstag, Sonntag und Feiertage: 10 bis 16 Uhr
24. Dezember: 10 bis 14 Uhr
25. Dezember: geschlossen