Kopfzeile

Inhalt

22. September 2013
Die Stadtluzerner Stimmberechtigten haben die Initiative „Für eine attraktive Bahnhofstrasse“ mit 55,79 Prozent der Stimmen gutgeheissen. Die Stimmbeteiligung lag bei 46,79 Prozent. Der Stadtrat wird die Planung unverzüglich an die Hand nehmen. Geschäfte sowie Grundeigentümerinnen und Grundeigentümer rund um die Bahnhofstrasse und den Theaterplatz sowie Organisationen aus Gewerbe, Tourismus, Politik und Fachverbände werden in die Planung einbezogen.
Der Stadtrat ist sehr erfreut, dass eine Mehrheit der Luzerner Bevölkerung eine Verkehrsberuhigung und Aufwertung der Bahnhofstrasse wünscht. Es ist dem Stadtrat wichtig zu betonen, dass von Seiten Stadt bis jetzt noch keine ausgearbeiteten Lösungen vorliegen und keine Gestaltung erarbeitet wurde. Er will die Planung unverzüglich an die Hand nehmen.

Bereits im Oktober 2013 wird die Stadtverwaltung damit beginnen, Grundlagen für den Verkehr und die Nutzung des Strassenraumes zu erarbeiten. Für den Stadtrat ist es wichtig, die Anrainer und Anspruchsgruppen jetzt einzubeziehen. Nach den Herbstferien wird deshalb am 30. Oktober 2013 eine Informationsveranstaltung stattfinden, an der das Vorgehen den direkt betroffenen und weiteren Kreisen vorgestellt wird. Im Januar 2014 wird die Stadt einen Workshop zur Entwicklung der Bahnhofstrasse durchführen. Eingeladen werden alle Geschäfte und Grundeigentümer aus dem Umfeld der Bahnhofstrasse und des Theaterplatzes sowie Organisationen aus Gewerbe, Tourismus, Politik und Fachverbände.

Die Grundlagenarbeit sowie die Erkenntnisse aus dem Workshop im Januar 2014 sind die Basis, um verschiedene Varianten für ein künftiges Verkehrsregime auf der Bahnhofstrasse und auf dem Theaterplatz zu prüfen. Dabei werden unter anderem die Anlieferung für die Geschäfte und alternative Standorte für die Veloabstellplätze und Taxistandplätze geprüft. Anschliessend wird eine Mitwirkung zum zukünftigen Verkehrsregime und zu den möglichen Nutzungen auf der Bahnhofstrasse und auf dem Theaterplatz stattfinden.

In Kenntnis der Resultate der Mitwirkung wird der Stadtrat danach das künftige Verkehrsregime auf der Bahnhofstrasse und dem Theaterplatz festlegen und den Projektwettbewerb zur Neugestaltung durchführen. Es ist vorgesehen, eine Delegation von Anwohnerschaft und Gewerbe im Wettbewerbsverfahren zu involvieren. Das Siegerprojekt des Wettbewerbs wird die Grundlage für die weitere Projektierung sein.

Weitere Informationen:
+ Detaillierte Abstimmungsresultate

Zugehörige Objekte

Name
Medienmitteilung Download 0 Medienmitteilung