Kopfzeile

Inhalt

Urkunde
Die Stiftungsurkunde vom 18. April 1178 nennt die Höfe Staffeln und Ruopigen.
Die früheste Besiedlung Littaus erfolgte vermutlich in alemannischer Zeit im 5. und 6. Jahrhundert. Erstmals urkundlich erwähnt wurde Littau wie Luzern 1178 im Zusammenhang mit der Stiftung der Leutpriesterpfründe.

Informationen

Herausgeber
Kulturkommission Littau & Stadtarchiv Luzern

Dokumente

Name
LiLu_Littau_1178-1400.pdf (PDF, 578.47 kB) Download 0 LiLu_Littau_1178-1400.pdf

Zugehörige Objekte