Kopfzeile

Inhalt

13. January 2023
Die Stadt Luzern realisiert im ehemaligen städtischen Schulgarten unterhalb des Kulturhofes Hinter Musegg einen Biodiversitätsschaugarten. Ziel ist es, die Biodiversität auch im Siedlungsraum zu fördern und der Bevölkerung zu zeigen, wie die eigenen Gärten, Balkone und Terrassen zu wert-vollen Naturoasen gemacht werden können.

Nicht nur die offene Landschaft, auch der Siedlungsraum kann einen wichtigen Beitrag dazu leisten, den weltweiten Biodiversitätsverlust zu stoppen. Deshalb hat sich die Stadt Luzern das Ziel gesetzt, die Natur im Siedlungsraum zu fördern. Sie geht als «Grünstadt Schweiz» mit Goldlabel auf ihren eigenen Grundstücken als Vorbild voran, möchte aber auch die Luzernerinnen und Luzerner dabei unterstützen, ihre Gärten, ihre Balkone und Terrassen, die Fassaden und Dächer ihrer Gebäude zu wertvollen Naturoasen zu machen. Davon profitiert nicht nur die Tier- und Pflanzenwelt, sondern auch der Mensch: Naturnahes Grün sorgt für spannende Naturerlebnisse im Wohnumfeld und mildert die Auswirkungen zunehmender Hitzeperioden für die Stadtbevölkerung.

Vielfältige Stadtnatur

Wo macht ein Asthaufen im Garten Sinn, wie kann ich Wildbienen fördern, welche Kletterpflanzen eignen sich für eine Fassadenbegrünung, und wie kann ich den bunten Stieglitz in meinen Garten locken? Was jede und jeder Einzelne tun kann, um einen Beitrag für eine vielfältige Stadtnatur zu leisten, soll im neuen Biodiversitätsschaugarten Musegg sichtbar werden. Entlang naturnah gestalteter unversiegelter Wege kann zukünftig zwischen buntblühenden Blumenwiesen, entlang von vielfältigen Wildhecken, Wildstaudenbeeten und Trockensteinmauern spaziert werden. Im Schatten alter Bäumen oder unter einer begrünten Pergola finden sich im Sommer attraktive Ort zum Verweilen. Bestandteil des Biodiversitätsschaugartens ist auch ein kleiner Rebberg mit seltenen Rebbergpflanzen, der nach ökologischen Kriterien bewirtschaftet wird. Ein Bereich des Schaugartens steht dem Quartier weiterhin als Gemeinschaftsgarten zur Verfügung. Der Biodiversitätsschaugarten auf dem städtischen Grundstück ist ein gemeinsames Projekt von Stadtgrün und der Dienstabteilung Umweltschutz.

Eröffnung Frühling/Sommer 2024

Die ersten Rodungen und Umgestaltungsarbeiten haben bereits im Dezember 2022 gestartet. In Etappen soll der ehemaligen Schulgarten unterhalb des Kulturhofes Hinter Musegg zu einem Biodiversitätsschaugarten umgestaltet werden. Ziel ist es, den Garten im Frühling/Sommer 2024 für die Öffentlichkeit zugänglich zu machen.

Name
Biodiversitätsschaugarten Musegg Medienmitteilung 13.01.2023 Download 0 Biodiversitätsschaugarten Musegg Medienmitteilung 13.01.2023
Auf Social Media teilen