Willkommen auf der Website der Gemeinde Stadt Luzern



Sprungnavigation

Von hier aus k?nnen Sie direkt zu folgenden Bereichen springen:
Startseite Alt+0 Navigation Alt+1 Inhalt Alt+2 Suche Alt+3 Inhaltsverzeichnis Alt+4 Seite drucken Alt+5 PDF von aktueller Seite erzeugen Alt+6 Seite vorlesen Alt+7

Alle News & Mitteilungen

 
 

Medienmitteilung der Baukommission des Grossen Stadtrates

Die Baukommission des Grossen Stadtrates befasste sich mit der Carparkierung, dem Entwicklungskonzept für das linke Seeufers sowie der Inseli–Initiative.

Die Baukommission des Grossen Stadtrates hat an ihrer Sitzung vom 9. März 2017 den Bericht 2/2017 „Carparkierung Stadt Luzern“ beraten und mehrheitlich zustimmend zur Kenntnis genommen. In diesem Bericht gibt der Stadtrat ein klares Bekenntnis zum (Car)Tourismus in der Stadt ab. Im Carparkierungskonzept wird aufgezeigt, mit welchen Massnahmen künftig genügend Park- und Anhalteplätze für Cars zur Verfügung gestellt werden können und gleichzeitig die Belastung der Innenstadt durch Reisecars reduziert werden kann. Das Konzept vermag trotz sehr weitgehenden Abklärungen keine langfristige Lösung des Problems aufzuzeigen. Es entspricht eher einer pragmatischen Weiterentwicklung von Lösungsansätzen. Diskutiert wurden in der Baukommission vor allem die Car-Parkplätze Brüelmoos sowie die Car-Anhalteplätze für Reisen ab Luzern.

An derselben Sitzung verabschiedete die Baukommission auch den Bericht und Antrag 3/2017 „Entwicklungskonzept für das linke Seeufer und das Gebiet Tribschen“ und stimmte diesem mehrheitlich zu. Mit diesem Bericht und Antrag will der Stadtrat das ganze linke Seeufer vom Europaplatz bis zum Richard Wagener Museum einer Gesamtschau unterziehen. Zu diesem Zweck soll eine Testplanung durchgeführt und ein Entwicklungskonzept erarbeitet werden. Die Testplanung und das Entwicklungskonzept sind dann auch die Grundlage für die Umgestaltung des Inseli, bei Annahme der Inseli-Initiative. Kontrovers diskutierte die Baukommission den Aufwertungsbedarf des linken Seeufers.

Dem Bericht und Antrag 4/2017 „Initiative ‚Lebendiges Inseli statt Blechlawine‘“ stimmte die Baukommission grossmehrheitlich zu. Der Stadtrat will die Initiative zur Annahme empfehlen und einen Kredit für einen Projektwettbewerb sprechen. Von der Kommission diskutiert wurden bei diesem Geschäft der Bedarf von Car-Anhalteplätzen für KKL-Besucher, das Bekenntnis zur Määs sowie die Zwischennutzung.

Dokument Medienmitteilung (pdf, 52.4 kB)


Datum der Neuigkeit 16. März 2017

Seite drucken   Seite als PDF



        was ist das?