Luft

Quellen der Luftverschmutzung

Hier erfahren Sie, welches für verschiedene Luftschadstoffe die wichtigsten Verursacher sind.

Kontakt

Stadt Luzern
Umweltschutz
Industriestrasse 6
6005 Luzern
T 041 208 83 40

Zur Dienstabteilung
Kontaktformular
Kontaktperson
Schmidli Peter
T 041 208 83 38

Zur Person
Kontaktformular

Feinstaub

Beim Feinstaub unterscheidet man primären und sekundären Feinstaub.

Primärer Feinstaub wird partikelförmig emittiert. Wichtige Quellen für primären Feinstaub sind Verbrennungsprozesse in Feuerungsanlagen und Motoren, insbesondere in Dieselmotoren. Daneben entsteht primärer Feinstaub auch durch Pneu- und Bremsbelag-Abrieb sowie durch die Resuspension von Strassenstaub. In der Stadt Luzern stammen rund 65 Prozent des primären Feinstaubs vom Strassenverkehr, 15 Prozent aus Hausfeuerungen und 20 Prozent von Industrie und Gewerbe.

Sekundärer Feinstaub bildet sich beispielsweise aus Ammoniak-Emissionen der Landwirtschaft oder anderen gasförmigen Vorläuferstoffen (Stickoxide, Schwefeldioxid, VOC) durch chemische und physikalische Prozesse in der Atmosphäre.

Alles anzeigen

Flüchtige organische Verbindungen

Flüchtige organische Verbindungen (Volatile Organic Compounds, VOC) stammen aus Lösungsmitteln (Farben, Lacke, Klebstoffe), Reinigungsmitteln, Körperpflegemitteln, Treibmitteln für Spraydosen, Verbrennungsvorgängen, Verdampfung von Treibstoffen, usw. In der Stadt Luzern stammen rund drei Viertel von Industrie und Gewerbe.

Alles anzeigen

Ozon

Troposphärisches Ozon bildet sich hauptsächlich im Sommerhalbjahr bei grosser Sonneneinstrahlung und hohen Temperaturen aus den Vorläufersubstanzen Stickstoffdioxid und flüchtige organische Verbindungen (VOC).

Alles anzeigen

Russ

Russ ist ein Produkt unvollständiger Verbrennungsprozesse und gilt als krebserzeugend. Die wichtigsten Quellen sind Dieselmotoren ohne Partikelfiltersystem und Holzfeuerungen.

Alles anzeigen

Stickstoffdioxid

Stickstoffdioxid entsteht bei Verbrennungsvorgängen aus im Brennstoff und in der Verbrennungsluft enthaltenem Stickstoff. In der Stadt Luzern stammen rund 50 Prozent vom Strassenverkehr, 25 Prozent aus Hausfeuerungen und 20 Prozent von Industrie, Gewerbe und Dienstleistungen.

Alles anzeigen