Versicherungen

Alle in der Schweiz wohnhaften oder erwerbstätigen Personen sind mit wenigen Ausnahmen ab einem bestimmten Alter AHV/IV-beitragspflichtig. Ergänzungs- und Zusatzleistungen helfen dort, wo die Renten und das übrige Einkommen die minimalen Lebenskosten nicht decken.
Die Arbeitslosenversicherung gleicht den Erwerbsausfall beim Verlust der Arbeitsstelle aus. Die Versicherten erhalten Arbeitslosentaggelder.

Die Pensionskasse der Stadt Luzern bietet dem Personal der Stadtverwaltung Luzern umfassende Vorsorgeleistungen gegen die wirtschaftlichen Folgen von Alter, Invalidität und Tod.

Die Vergünstigung 9-Uhr-Jahres-Passepartout gilt für AHV- und IV-Bezüger, die Ergänzungsleistungen beziehen.

AHV-Beitragswesen

Beitragspflichtig sind alle, die bei der AHV versichert sind.

Einzige Ausnahme bilden die Kinder. Sie sind zwar versichert und leistungsberechtigt (Kinder- und Waisenrenten), brauchen aber keine Beiträge zu bezahlen.

Beitragspflichtig sind auch verheiratete Personen ohne Erwerbseinkommen. Ihr Beitrag gilt allerdings dann als bezahlt, wenn der erwerbstätige Ehepartner im Sinne der AHV erwerbstätig ist und auf seinem Einkommen mindestens den doppelten Mindestbeitrag an die AHV entrichtet. Nichterwerbstätige Ehegatten sind in der Regel von der Beitragspflicht befreit, wenn der andere Ehegatte nach dem ordentlichen AHV-Alter immer noch den doppelten Mindestbeitrag aus Erwerbstätigkeit bezahlt. Das Gleiche gilt für Versicherte, die im Betrieb des Ehegatten oder der Ehegattin mitarbeiten, ohne einen Barlohn zu beziehen.

Erkundigen Sie sich bei der AHV-Zweigstelle oder bei der Ausgleichskasse, damit Beitragslücken vermieden werden können. Bei der Ausgleichskasse ist auch der Download von Formularen und Merkblättern möglich.

Alles anzeigen

AHV-Leistungen

Welche Leistungen erbringt die AHV?

  • Altersrenten
  • Kinderrenten
  • Witwen- und Witwerrenten
  • Waisenrenten
  • Hilflosenentschädigungen
Die Renten und Hilflosenentschädigungen werden in der Regel alle zwei Jahre der Lohn- und Preisentwicklung angepasst (Mischindex).

Zusätzlich erbringt die AHV weitere Leistungen, wie Beiträge an Hilfsmittel (z.B. Hörgeräte, Lupenbrillen)

Bitte beachten Sie, dass alle Leistungen der AHV rechtzeitig beantragt werden müssen. Weitere Auskünfte erteilt Ihnen die AHV-Zweigstelle oder die Ausgleichskasse.
Formulare und Merkblätter können bei der AHV-Zweigstelle verlangt werden. Ein Download ist bei der Ausgleichskasse möglich.

Alles anzeigen

Arbeitslosenversicherung

Die Arbeitslosenversicherung (ALV) gleicht den Erwerbsausfall beim Verlust der Arbeitsstelle aus. Die Versicherten erhalten Arbeitslosentaggelder.

Anmeldung beim Arbeitsamt
Melden Sie sich spätestens am ersten Tag Ihrer Arbeitslosigkeit persönlich beim Gemeindearbeitsamt. Dieses wird mit Ihnen das Formular für die Anmeldung zur Arbeitsvermittlung ausfüllen und Ihnen weitere Unterlagen (Prospekte, Weisungen, Formulare usw.) und Erklärungen dazu abgeben. Mitzunehmen sind AHV-Ausweis, Ausländerausweis, Bewerbungsunterlagen, letzter Arbeitsvertrag und die Kündigung.
Das Formular "Angaben der versicherten Person" erhalten Sie monatlich per Post zugestellt. Das ausgefüllte Formular ist jeweils Ende Monat persönlich beim städtischen Arbeitsamt abzugeben.
Sie können sich aber auch bereits zur Stellenvermittlung anmelden, bevor Sie arbeitslos sind.

Arbeitsvermittlung
Zur Beratung und Vermittlung werden Sie an das Regionale Arbeitsvermittlungszentrum (RAV) weitervermittelt. Die Termine beim RAV sind unbedingt einzuhalten.

Regionales Arbeitsvermittlungszentrum (RAV)
Treffpunkt Arbeit (offene Stellen)
Wirtschaft und Arbeit (Kanton Luzern)

Alles anzeigen

Befreiung von der Krankenversicherungspflicht

Die Befreiung von der gesetzlichen Versicherungspflicht
können Personen mit befristetem Aufenthalt in der Schweiz, wie
 
  • entsandte Arbeitnehmende
  • an Aus- und Weiterbildungsprogrammen beteiligte Studierende, Praktikantinnen und Praktikanten oder Stagiaires
beantragen, wenn sie über eine Versicherung für Behandlungen in der Schweiz verfügen, die mindestens den Leistungen des Bundesgesetzes über die Krankenversicherung (KVG) entspricht.
 
Es wird darauf hingewiesen, dass bei fehlender Krankenversicherung in der Schweiz keine Ansprüche gegenüber der obligatorischen Krankenversicherung nach KVG bestehen.

Formulare können Sie bei der AHV-Zweigstelle verlangen oder direkt bei der Ausgleichskasse Luzern downloaden.
 

Alles anzeigen

Ergänzungsleistungen (EL) zu den AHV/IV-Renten

Die Ergänzungsleistungen (EL) zur AHV und IV sind monatliche Geldleistungen

der Sozialversicherung, auf die ein Rechtsanspruch besteht, sofern Renten und sonstige Einkommen die minimalen Lebenskosten nicht decken.

Anspruchsvoraussetzungen sind:

  • Wohnsitz und tatsächlicher Aufenthalt in der Schweiz. Für Bürger eines Nicht-Mitgliedstaates der EU oder EFTA besteht eine Karenzfrist von 10 Jahren. Für Flüchtlinge und Staatenlose beträgt die Wartefrist 5 Jahre.
  • Anspruch auf eine Rente der AHV (auch bei einem Rentenvorbezug), eine Rente der Invalidenversicherung (IV), eine Hilflosenentschädigung der IV oder während mindestens sechs Monaten ein Taggeld der IV.
  • Die anerkannten Ausgaben übersteigen die anrechenbaren Einkommen inklusive Vermögensanteil.

Es gibt zwei Kategorien von Ergänzungsleistungen:

Jährliche Ergänzungsleistungen
Die jährlichen Ergänzungsleistungen entsprechen der Differenz zwischen den anerkannten Ausgaben und den anrechenbaren Einnahmen. Dabei ist zu unterscheiden zwischen Personen, die zu Hause leben und Personen, die in einem Heim wohnen.

Vergütung von Krankheitskosten
Zusätzlich zu den jährlichen Ergänzungsleistungen können sich Personen mit einem Anspruch auf Ergänzungsleistungen die Krankheits- und Behinderungskosten rückerstatten lassen.

Weitere Auskünfte erhalten Sie bei der AHV-Zweigstelle oder bei der Ausgleichskasse, wo Sie Formulare und Merkblätter auch downloaden können.

Alles anzeigen

Erwerbsersatzordnung und Mutterschaftsentschädigung

Erwerbsersatzordnung (EO)
Die Erwerbsersatzordnung (EO) ersetzt Personen, die Militär-, Zivil- oder Zivilschutzdienst leisten, einen Teil des Verdienstausfalles. Die Erwerbsausfallentschädigung für Dienstleistende beträgt 80 Prozent des Lohnes vor dem Einrücken.

Weitere Auskünfte erteilt Ihnen die Ausgleichskasse (Formular- und Merkblätterdownload möglich).

Mutterschaftsentschädigung
Erwerbstätige oder selbständige Frauen haben grundsätzlich während 14 Wochen Anspruch auf den Erwerbsersatz bei Mutterschaft von 80 Prozent ihres durchschnittlichen Erwerbseinkommens vor der Geburt.

Die Mutterschaftsentschädigung lehnt sich organisatorisch und verfahrensmässig an die Regelungen der Erwerbsersatzordnung (EO) an.

Weitere Auskünfte erteilt Ihnen die Ausgleichskasse (Formular- und Merkblätterdownload möglich).

Alles anzeigen

Familienzulagen

Familienzulagen

dienen dem teilweisen Ausgleich der Familienlasten. Sie sind einerseits im Bundesrecht und andererseits im kantonalen Recht geregelt. Die Familienausgleichskasse Luzern kennt Familienzulagen in der Landwirtschaft, für Selbständigerwerbende, für Arbeitnehmer in nichtlandwirtschaftlichen Berufen und für Nichterwerbstätige.

Weitere Auskünfte und die entsprenden Formulare (auch Download möglich) erhalten Sie bei der Ausgleichskasse.

Alles anzeigen

Prämienverbilligung für die Krankenversicherung

Die individuelle Prämienverbilligung wird ab dem Jahr 2014 direkt von der Ausgleichskasse Luzern bearbeitet. Der Download der Formulare ist bei der Ausgleichskasse möglich.

Ausgleichskasse Luzern
Würzenbachstrasse 8
6006 Luzern
Tel. 041 375 05 05

Alles anzeigen

Vergünstigung 9-Uhr-Jahres-Passepartout

Diese Vergünstigung gilt für AHV- und IV-Bezüger, die Ergänzungsleistungen beziehen. Ein Beitrag von 50% des 9-Uhr-Jahres-Passepartout (Fr. 670.--), das sind momentan Fr. 335.–, kann über einen städtischen Fonds ausgerichtet werden, wenn dies aufgrund der gesundheitlichen und finanziellen Situation gegeben ist. Dies ist dann der Fall, wenn der Betrag eine grosse finanzielle Belastung darstellt oder gar nicht aufgebracht werden könnte.

Anspruchsvoraussetzungen:

  • gesetzlicher Wohnsitz seit mindestens 1 Jahr in der Stadt Luzern
  • körperliche oder geistige Behinderung; Arztzeugnis mit der Bestätigung, dass Klient/in auf die Benutzung des Busses angewiesen ist
  • keine Übernahme des Betrags durch andere Institutionen
Das Gesuch kann mit der Kaufquittung des 9-Uhr-Jahres-Passepartout am Schalter der AHV-Zweigstelle oder brieflich eingereicht werden.

Alles anzeigen

Zusatzleistungen für Familien und Alleinerziehende (FAZ)

Die Zusatzleistungen für Familien und Alleinerziehende (FAZ)
sind darauf ausgerichtet, einen Beitrag an die Kosten zu leisten, welche im Zusammenhang mit der Pflege, Betreuung, Erzie­hung, Schulung und Ausbildung von Kindern und Jugendlichen entstehen.
Damit ein Anspruch auf FAZ besteht, müssen verschiedene Bedingungen erfüllt sein:

  • Die Eltern müssen seit mindestens drei Jahren (massgebend 01.01.2017) ihren Wohnsitz in der Stadt Luzern (inkl. Littau/Reussbühl) haben.
  • Die Kinder der Antragstellenden müssen Wohnsitz in der Schweiz haben.
  • Es dürfen keine Leistungen ge­mäss Sozialhilfegesetz bezogen werden.
  • Das Vermögen darf den Betrag von Fr. 37'500.– für Alleinstehende, Fr. 60’000.– für Ehepaare sowie Fr. 15’000.– für jedes an­spruchsberechtigte Kind (vgl. EL-Vermögensfreibeträge) nicht übersteigen.

Die Höhe der Zusatzleistungen wird nach den Ansätzen der Ergänzungsleistungen (EL) sowie dem Gesetz über die kantonalen Ergänzungsleistungen zur AHV und IV berechnet. Resultiert aus der Gegen­überstellung des anrechenbaren Einkommens und der anrechenbaren Ausgaben inkl. einem Betrag für Lebenskosten eine Differenz, besteht Anspruch auf Zusatzleistungen (minimal Fr. 120.–, maximal Fr. 1’200.– pro Kind/Jahr, d. h. von Fr. 10.– bis Fr. 100.– pro Kind/Monat). Damit bei der Berechnung des Anspruchs auch neuen Formen des Zusammenlebens Rechnung getragen wird, wird das Einkommen von Personen in familienähnlichen Wohn- und Lebensgemeinschaften wie dasjenige von Ehepaaren berück­sichtigt.

Anmeldefrist: 15.5. bis 31.8.2017

Das Formular muss vollständig ausgedruckt und unterschrieben inkl. den erforderlichen Unterlagen eingereicht werden. Unvollständige Einsendungen führen zu Verzögerungen in der Bearbeitung.

Weitere Auskünfte und Formulare/Merkblätter für Zusatzleistungen und Alleinerziehende der Stadt Luzern erhalten Sie bei der AHV-Zweigstelle.

1 Formular angezeigt
  • Zusatzleistungen für Familien und Alleinerziehende
1 Dokument angezeigt
Alles anzeigen

Zusatzleistungen zur AHV/IV (AHIZ)

Im Vergleich zu ländlichen Gegenden sind die Lebenshaltungskosten in der Stadt höher. Durch die grössere Anonymität funktioniert vielleicht auch die Nachbarschaftshilfe etwas weniger gut. Bei Heimaufenthalten werden nicht in allen Fällen die gesamten Kosten durch die Ergänzungsleistungen gedeckt.

Anspruchsvoraussetzungen (Mietwohnung)
Es gelten grundsätzlich dieselben Berechnungsgrundlagen wie für die kantonalen Ergänzungsleistungen. Aufgrund der höheren Kosten in der Stadt ist der maximale Abzug für Miet- und Nebenkosten einer Mietwohnung aber auf Fr. 15'200.- für Alleinstehende und Fr. 17'000.-- für Ehepaare pro Jahr angesetzt. Eine allfällige Auszahlung erfolgt quartalsweise.

Zusätzlich müssen folgende Bedingungen erfüllt werden:

  • Mindestens drei Jahre Wohnsitz in der Stadt Luzern (ab 01.01.2010 inkl. Littau)
  • Reinvermögen pro Person Fr. 8'000.--

Anspruchsvoraussetzungen (Heimaufenthalt)
Auch hier gelten grundsätzlich dieselben Berechnungsgrundlagen wie für die kantonalen Ergänzungsleistungen. Die Tagestaxen werden ohne Begrenzung angerechnet. Eine allfällige Auszahlung erfolgt monatlich.

Zusätzlich müssen folgende Bedingungen erfüllt werden:

  • Mindestens drei Jahre Wohnsitz in der Stadt Luzern (ab 01.01.2010 inkl. Littau)
  • Reinvermögen Alleinstehende Fr. 8'000.-
  • Reinvermögen Ehepaare Fr. 16'000.-

4 Formulare angezeigt
  • Antrag für subsidiäre Kostengutsprache Heimdepot
  • Antrag für subsidiäre Kostengutsprache Übergangspflege
  • Zusatzleistungen zu den AHV/IV-Renten (Heimaufenthalt)
  • Zusatzleistungen zu den AHV/IV-Renten (Mietwohnung)
1 Dokument angezeigt
Alles anzeigen