Klimaschutz

Klimaschutz

Die Stadt Luzern lebt Klimaschutz! Bis 2050 soll der Ausstoss des Klimagases CO2 in der Stadt Luzern massiv gesenkt werden: So steht es im Energiereglement der Stadt Luzern, welches von der Luzerner Bevölkerung im Jahr 2011 grossmehrheitlich angenommen wurde.

Klimaschutz braucht Engagement von allen

Ein klimaverträglicher Lebensstil bedeutet die Abkehr von fossilen Energieträgern wie Benzin, Diesel, Erdgas, Heizöl und Kohle: Unser Energiebedarf muss zukünftig aus erneuerbaren Quellen gedeckt werden, die kein CO2 freisetzen. Wir müssen zu einem sparsameren Lebensstil finden und die verfügbare, erneuerbare Energie mit intelligenter Technik möglichst effizient nutzen.

Das geht nicht von heute auf morgen. Aber wir müssen heute damit beginnen. Der Beitrag jeder Einzelnen und jedes Einzelnen zählt!

Ein schöner Nebeneffekt: Die Abhängigkeit von Öl und Gas produzierenden Ländern nimmt ab und die lokale Wirtschaft profitiert. Und auch die Luft wird sauberer!

Kontakt

Stadt Luzern
Umweltschutz
Industriestrasse 6
6005 Luzern
T +41 41 208 83 40

Zur Dienstabteilung
Kontaktformular
Kontaktperson
Schmidli Peter
T +41 41 208 83 38

Zur Person
Kontaktformular

1 Unsere Klimaschutz-Politik

Die rechtliche Grundlage unserer Klimaschutz-Politik ist das Energiereglement der Stadt Luzern. Das Energiereglement wurde in der Abstimmung vom 27. November 2011 von der Luzerner Stimmbevölkerung mit grosser Mehrheit angenommen.

Das Energiereglement enthält Zielwerte und Absenkpfade für den CO2-Ausstoss und für den Energieverbrauch pro Kopf der Bevölkerung auf Stadtgebiet. Schrittweise sollen bis 2050 der CO2-Ausstoss auf eine Tonne pro Jahr und bis spätestens 2080 der Energieverbrauch auf 2000 Watt Dauerleistung gesenkt werden. Weil die Energie- und Klimaziele nicht von heute auf morgen erreicht werden können, definieren die Absenkpfade Etappenziele in Zehnjahresschritten. So kann die Stadt Luzern überprüfen, ob sie auf Zielkurs ist und nötigenfalls ihre Anstrengungen verstärken.

Grundlage  für das Energiereglement ist die Energie- und Klimastrategie Stadt Luzern, welche im Jahr 2011 mit Unterstützung von Experten erarbeitet wurde. Die Energie- und Klimastrategie zeigt auf, wie die gesetzten Energie- und Klimaziele erreicht werden können. Dazu wurden für verschiedene Handlungsfelder wie «Mobilität» oder «Raumwärme und Warmwasser» der Ist-Zustand analysiert und das Verbesserungspotenzial aufgezeigt.

Gestützt auf das Energiereglement und die Energie- und Klimastrategie erarbeitet die Stadt Luzern periodisch Aktionspläne mit konkreten Umsetzungsmassnahmen. Der erste Aktionsplan mit 24 Massnahmen stammt aus dem Jahr 2008 und ist weitgehend umgesetzt. Der aktuelle Aktionsplan Luft, Energie, Klima aus dem Jahr 2015 umfasst 17 Massnahmen, die bis im Jahr 2021 umgesetzt werden sollen.

Alles anzeigen

2 Energie- und Klimastrategie Stadt Luzern

Der Stadtrat hat mit dem Bericht und Antrag 7 vom 13. April 2011 «Energie- und Klimastrategie Stadt Luzern» die Energie-, Luftreinhalte- und Klimapolitik der Stadt Luzern der kommenden Jahre definiert. Der Bericht und Antrag war die Antwort des Stadtrates auf die Initiative «Luzern mit Strom ohne Atom» der Jungen Grünen. Er zeigt auf, wie die gesetzten Energie- und Klimaziele erreicht werden können.

Grundlage des Bericht und Antrags «Energie- und Klimastrategie Stadt Luzern» bilden zwei Fachberichte, die durch eine breit abgestützte Projektgruppe unter Federführung der Dienstabteilung Umweltschutz erarbeitet wurden:

 

Wichtigste Inhalte des Bericht und Antrags:
Die Stadt Luzern strebt an, die Ziele der 2000-Watt-Gesellschaft zu erreichen:
  • Reduktion des Primärenergieverbrauchs auf 2000 Watt Dauerleistung pro Kopf der Bevölkerung bis im Zeitraum 2050 bis 2080 und
  • Reduktion des Treibhausgas-Ausstosses auf 1 Tonne CO2-Äquivalente pro Kopf der Bevölkerung und Jahr bis 2050.
Atomausstieg bis spätestens im Jahr 2045: Die städtische Stromversorgerin ewl wird verpflichtet, eine entsprechende Strategie zu entwickeln. Die Versorgungssicherheit, konkurrenzfähige Strompreise und die nachhaltige Ertragskraft von ewl sind dabei zu gewährleisten.


Die städtische Energie- und Klimastrategie ist im «Reglement für eine nachhaltige städtische Energie-, Luftreinhalte- und Klimapolitik» (Energiereglement) verankert.

Fotovoltaikanlage auf dem Gebäude der Luzerner Kantonalbank.
Alles anzeigen

3 Aktionsplan Luft, Energie, Klima

Die Stimmberechtigen der Stadt Luzern haben sich im Bereich der Energie- und Klimapolitik ehrgeizige Ziele gesetzt. Um diese Ziele zu erreichen, ergreift die Stadt Luzern konkrete Massnahmen. Diese werden jeweils zu mehrjährigen Aktionsplänen zusammengefasst. Der erste Aktionsplan aus dem Jahr 2008 ist bereits weitgehend umgesetzt. Deshalb hat der Stadtrat Ende 2015 einen zweiten Aktionsplan verabschiedet. Der «Aktionsplan Luft, Energie, Klima 2015» umfasst 17 Massnahmen. Sie sind nach sechs Massnahmenschwerpunkten gegliedert und sollen bis 2021 umgesetzt werden. Der Inhalt ist in der leicht verständlichen Broschüre «Aktionsplan Luft, Energie, Klima 2015» zusammengefasst.

Mit dem «Aktionsplan Luft, Energie, Klima 2015» kann die Stadt Luzern den Energieverbrauch sowie die Emissionen von Treibhausgasen und Luftschadstoffen deutlich senken. Die städtischen Zielsetzungen können aber nur erreicht werden, wenn zusätzlich auch der Bund und der Kanton weitere Massnahmen umsetzen.

Alles anzeigen