Stadtbäume

Stadtbäume

Rund 11'000 Luzerner Stadtbäume lassen uns mitten im Siedlungsraum ein Stück Natur erleben. Gleichzeitig bieten sie Orientierung, lassen uns die Jahreszeiten erleben, versorgen uns mit Schatten, und reinigen und befeuchten die Luft. Somit tragen sie wesentlich zur Verbesserung des Klimas und der Lebensqualität in der Stadt Luzern bei. Der richtige Unterhalt der Bäume ist deshalb von grosser Wichtigkeit und erfolgt durch spezialisierte Mitarbeitende der Stadtgärtnerei.

Kontakt

Stadt Luzern
Stadtgärtnerei
Industriestrasse 6
6005 Luzern
T +41 41 208 86 86

Zur Dienstabteilung
Kontaktformular
Kontaktperson
Bächle Fritz
T +41 41 208 84 54

Zur Person
Kontaktformular

Der Baum und seine ökologischen Leistungen

Innerhalb eines Jahres filtert ein Baum im Durchschnitt 7 kg Feinstaub aus der Luft. und produziert genug Sauerstoff für bis zu 10 Personen pro Tag. An heißen Sommertagen verdunstet er zwischen 200 – 450 Liter Wasser und entzieht dabei der umgebenden Luft Wärme. Ein Baum funktioniert wie eine Grundwasserpumpe, hebt den Grundwasserspiegel an und verbessert die Wasserversorgung der oberen Bodenschichten. Ein Baum bindet Schadstoffe und stabilisiert den Untergrund. Durch den Schattenwurf kann ein Laubbaum mit 15 m Kronendurchmesser eine Fläche von 160 m² kühlen. Lokal kann dadurch eine Abkühlung des Asphalts von bis zu 20 Grad erreicht und Schäden am Belag vermindert werden. Ein Baum bringt die Natur in die Stadt: Er bietet Lebensraum für viele Insekten und Vögel.

Alles anzeigen

Der Stadtbaum und seine Lebensbedingungen

In der Stadt ist es heiss und trocken. Im Durchschnitt bis zu 10 Grad wärmer als im Umland. Im Winter wird auf Strassen, Wegen und Plätzen Salz gestreut. Im Sommer gelangt nicht viel Wasser in den Boden bis zu den Baumwurzeln. Der Boden ist sehr unterschiedlich zusammengesetzt. Bauschutt, Abfälle, alte Betonfundamente und verschiedenen Verbrennungsrückständen sind die Wachstumsgrundlage für die meisten Strassenbäume. Meist ist der Boden auch sehr stark verdichtet, sodass sehr wenig Luft für das Atmen der Wurzeln verfügbar ist. Durch Verbrennungsvorgänge von Motoren und Heizungen wird Staub erzeugt, der an den Blättern der Bäume anhaftet. Reifen, Siedlungsabfälle und Abrieb von Autoreifen oder Bremsen erzeugen Mikroplastik-Partikel die in die Erde der Strassenbäume eingetragen werden und die Oberfläche verkleben. Der Raum für die Baumwurzeln ist sehr knapp und die Wurzelräume sind unterirdisch oftmals nicht miteinander verbunden.

Alles anzeigen

Schutz von Stadtbäumen

In der Stadt Luzern gilt - ausgenommen Littau - gemäss Art. 46 BZR ein Baumschutz auf dem Stadtgebiet. Ab einem Stammumfang von 80 cm in 1 Meter Höhe ab Boden ist jeder Baum geschützt; bei mehrstämmigen Bäumen wird die Summe der einzelnen Stammumfänge betrachtet. Um einen geschützten Baum fällen zu können, muss eine Baumfällbewilligung eingeholt werden. Eine Bewilligung kann erteilt werden, wenn mit dem Fortbestand des Baumes eine Gefahr verbunden ist, eine Fällung für den übrigen Baumbestand oder aus Gründen der Wohnhygiene geboten scheint, oder wenn das Festhalten am öffentlichen Interesse der Erhaltung des Baumes unverhältnismässig erscheint. Für Bäume, die gefällt werden müssen, kann eine geeignete Ersatzpflanzung angeordnet werden. Der Baumschutzartikel schützt die Ersatzpflanzungen unabhängig von ihrer Grösse.

Alles anzeigen

So pflegen wir die Stadtbäume

Die Baumpfleger der Stadtgärtnerei kennen alle Bäume, die in ihrer Obhut sind. In einem Baumkataster sind alle öffentlichen Luzerner Stadtbäume, die von ihnen gepflegt werden, erfasst. Dadurch ist die zuverlässige Verwaltung der Pflegeeingriffe sichergestellt und bei Planungen und Projekten der Baumschutz und die Beurteilung der Auswirkungen auf die Baumstandorte abschätzbar.

Durch regelmässige Kontrollen können die Baumpfleger aussergewöhnliche Veränderungen schnell feststellen und das Gefahrenpotenzial genau einschätzen. Im Zweifelsfall ziehen sie für zusätzliche Analysen externe Fachleute bei. Durch Rückschnitt, Entlastung ausladender Äste oder Verankerungen in der Krone, können sie alte, geschwächte Bäume länger erhalten. Sie werden erst gefällt, wenn ihre Sicherheit anderweitig nicht mehr gewährleistet werden kann.

Die meiste Arbeit wird in die neu gepflanzten Jungbäume investiert. Während der ersten 10 Jahren benötigen sie eine intensive Betreuung, um trotz der schwierigen Wachstumsbedingungen im städtischen Umfeld anwachsen und eine stabile Krone aufbauen zu können.

Alles anzeigen

Wälder der Stadt Luzern

Die Wälder der Stadt Luzern werden durch das Stadtforstamt bewirtschaftet. Das Stadtforstamt bietet Auskunft und Beratung in allen Fragen rund um den Wald.

Weitere Informationen zum Stadtforstamt finden sie hier.

Alles anzeigen

Warum braucht es den Baumersatz?

Ein gesunder und sicherer Baumbestand ist die Grundlage für eine Lebenswerte Stadt. Die Stadtgärtnerei Luzern überprüft deshalb die Bäume regelmässig auf Gesundheit und Standsicherheit. Aufgrund dieser Kontrollen wird festgelegt, welche Bäume ersetzt werden müssen. Durch die standortgerechte und durchmischte Auswahl der Baumarten und die abgestufte Altersstruktur, wird eine stabile Baumpopulation sichergestellt. Die jährlich 100 bis 150 Neupflanzungen sorgen dafür, dass sich der Baumbestand immer wieder verjüngt und die Stadt auch in Zukunft ausreichend begrünt ist. Die zur Bewilligung eingereichten Baumfällungen werden jährlich im Herbst in einer Medienmittelung publiziert und in einer Fäll-Liste aufgeführt.

Alles anzeigen