Förderprogramm Energie

Sparen Sie Energie und tun Sie damit Gutes für Luft, Klima und Portemonnaie. Wer in der Stadt Luzern energiebewusst baut oder erneuerbare Energien nutzt, erhält Beiträge aus dem städtischen Energiefonds. Auch Projekte zu Klimaschutz, Ausbildung und Information erhalten finanzielle Unterstützung.
Neu im 2017: Doppelte Beiträge für Wärmedämmung von Gebäuden
Gebäude energetisch zu sanieren lohnt sich! 2017 fliessen aus der CO2-Abgabe des Bundes so viele Fördergelder in das Gebäudeprogramm des Kantons Luzern wie noch nie: Für die Wärmedämmung von Fassade, Dach, Wand und Boden gegen Erdreich erhalten Zentralschweizer Hauseigentümerinnen und -eigentümer 60 Franken pro Quadratmeter – doppelt so viel wie in den Vorjahren.
Die Stadt Luzern unterstützt deshalb Hauseigentümerinnen und -eigentümer zusätzlich mit einem umfassenden Beratungsangebot dem Energiecoaching bei einer geplanten Gebäudesanierung. Auch die Erstellung eines Gebäudeenergieausweises GEAK oder GEAK Plus wird grosszügig unterstützt.

Wer seine fossile Heizungsanlage erneuern muss und auf erneuerbare Energien setzt bekommt ebenfalls finanzielle Unterstützung. Neu werden in der Stadt Luzern zusätzlich der Anschluss an die Fernwärme Luzern, Wärmepumpen und das Monitoring von Thermischen Solaranlagen finanziell unterstützt.

Auch der Kanton Luzern fördern die effiziente Energienutzung und erneuerbare Energien finanziell. Das gleiche Projekt kann von verschiedener Seite Unterstützung erhalten. Deshalb lohnt es sich auf jeden Fall, die verschiedenen Möglichkeiten sorgfältig abzuklären.
 

Durchblick im Förder-Dschungel

Die Energieberatung Luzern c/o öko-froum (Bourbaki Panorama, Löwenplatz 11, Luzern, Tel. 041 412 32 32) hilft Ihnen gerne weiter.

Wichtig: Fördergesuche müssen vollständig und vor Baubeginn eingereicht werden. Eine nachträgliche Unterstützung von bereits ausgeführten Massnahmen ist ausgeschlossen.

Förderbeiträge aus dem Energiefonds der Stadt Luzern gibt es für

Die detaillierten Förderbestimmungen für das Förderprogramm der Stadt Luzern sowie Hinweise zur Antragsstellung finden Sie auf den jeweiligen Gesuchsformularen weiter unten unter Formulare.

Das sind unsere speziellen Programme für mehr Energieeffizienz
«energisch optimieren»
Mit «energisch optimieren» bietet die Stadt Luzern ein Beratungsprogramm an, das KMU in der Stadt Luzern zu mehr Energieeffizienz und dauerhaften Energiekosteneinsparungen verhilft. 

«echt cool»
Das Förderprogramm «echt cool» unterstützt Gewerbetreibende in der Stadt Luzern beim Ersatz oder Neukauf eines Kühl- oder Gefriergerätes, sofern diese bestimmte Bedingungen erfüllt (Energieeffizienz, Kühlmittel).


Weitere Förderprogramme Kanton Luzern

Das Gebäudeprogramm in der Zentralschweiz
Doppelte Beiträge für Wärmedämmung von Gebäuden

Für Gebäudeerneuerungen gibt es das Förderprogramm zur Sanierung von Gebäudehüllen in den Zentralschweizer Kantonen: www.energie-zentralschweiz.ch
Fragen dazu beantwortet die Energieberatung Luzern: Tel. 041 412 32 32

Ist Ihr Gebäude ein erhaltens- und schützenswertes Objekt? In diesem Fall können Sie bei der Denkmalpflege des Kantons Luzern um eine Erleichterung der energetischen Anforderungen nachsuchen.

Förderprogramm Energie des Kantons Luzern
Mit dem kantonalen Förderprogramm Energie werden Projekte an bestehenden Gebäuden, für welche die Baueingabe vor dem 31. Dezember 2008 erfolgt ist, gefördert.

  • GEAK und GEAK plus
  • Automatische Holzfeuerungen über 70 kW Feuerungswärmeleistung
  • Thermische Solaranlagen
Förderprogramm Stromeffizienz
Das Stromeffizienzprogramm leistet Förderbeiträge an Investitionen zur Verminderung des Stromverbrauchs für folgende Anwendungen

  • Ersatz von Umwälzpumpen
  • Warmwasseranschluss für Waschmaschinen und Geschirrspüler
  • Ersatz von Elektroboilern durch Wärmepumpenboiler
  • Treppenhausbeleuchtung sowie Beleuchtung in Nicht-Wohnbauten 

Förderprogramm Gewerbekälte «echt cool»

«echt cool» – das Förderprogramm für gewerbliche Kühl- und Gefriergeräte
«Unterstützt durch das Förderprogramm ProKilowatt unter der Leitung des Bundesamts für Energie»

Wer effiziente gewerbliche Kühl- und Gefriergeräte beschafft, die auch klimafreundliche Kültemittel nutzen, wird von der Stadt Luzern mit einem Förderbeitrag von bis zu 25% des Netto-Kaufpreises unterstützt.

Das Förderprogramm «echt cool» läuft noch längstens bis 30. September 2017 bzw. bis die Fördergelder aufgebraucht sind. «’S het, so lang ’s het!»

Ziel des Förderprogramms ist es, erstens den Stromverbrauch von steckerfertigen gewerblichen Kühl- und Gefriergeräten zu senken*, und zweitens sollen klimafreundliche** Kältemittel zum Standard werden. Im Vergleich zu heutigen guten Modellen verbrauchen typische Geräte 2 – 5 Mal soviel Strom. Offene Verkaufskühlmöbel verbrauchen sogar 8 Mal soviel Strom wie ein vergleichbar grosses Modell aus unserem Förderprogramm.

* In der Schweiz verbrauchen steckerfertige Gewerbe-Kühlgeräte ca. 1 Milliarde kWh Strom pro Jahr.
** Natürliche Kältemittel haben eine 1000 – 4000 Mal kleinere Wirkung auf die Klimaerwärmung (Treibhauspotenzial) als herkömmliche Kältemittel.

Förderberechtigt sind steckerfertige gewerbliche Kühl- und Gefriergeräte, die auf  www.topten.ch/gewerbe gelistet sind.

Für diese effizienten Geräte gibt es einen Förderbeitrag von 25% des Netto-Kaufpreises, maximal jedoch einen Beitrag entsprechend dieser Tabelle.

KategorieMax. Förderbeitrag Fr.
Getränke-Kühler    600
Glacé-Truhen    400
Tiefkühltruhen und Universaltruhen *  1200
Kühltruhen  1000
Kühlregale mit Türen  2500
Tiefkühlschränke  1200
Kleine Theken-Gefriergeräte    250
Lager-Kühlschränke Unterbau    200
Lager-Kühlschränke 1-türig    800
Lager-Kühlschränke 2-türig  1000
Lager-Gefrierschränke Unterbau    200
Lager-Gefrierschränke 1-türig  1200
Lager-Gefrierschränke 2-türig  1400
Lager-Kühl-Gefrier-Kombi  1500
Minibars    300

*Universaltruhen können vom Tiefkühlen auf Kühlen umgeschaltet werden.

Das Förderprogramm wird koordiniert in mehreren Städten und Kantonen durchgeführt. Es gilt in der Regel der Standort des Geräts. Die genauen Bedingungen sind in den Förderprogramm-Reglementen festgelegt.

Wo das Gesuch einreichen:

  • Gerät ist in der Stadt Luzern in Betrieb: Sind Ihre förderberechtigten Geräte in der Stadt Luzern in Betrieb, dann informieren Sie sich auf dieser Webseite und lesen Sie die Förderbestimmungen im Gesuchsformular.
Bei Fragen: öko-forum Luzern, energieberatung@oeko-forum.ch  oder telefonisch unter Tel. 041 412 32 32

  • Gerät ist in Basel, Bern, Genf, Lausanne, Zürich oder Winterthur in Betrieb: Sind Ihre förderberechtigten gewerblichen Kühl- und Gefriergeräte auch anderswo in Betrieb dann kontaktieren Sie gewerbe@topten.ch
Sie erhalten Unterstützung, um die Gesuche bei den richtigen Stellen einzugeben.
Das Fördergesuch mit den Förderbestimmungen finden Sie hier: Gesuchsformular mit den Förderbestimmungen

Einreichen Fördergesuch: Stadt Luzern, Umweltschutz, Industriestrasse 6, 6005 Luzern

Weitere Informationen:

  • Artikel VSE vom Juni 2013 (PDF)
  • Ein Ratgeber zeigt Beispiele von Geräten im Vergleich und sagt worauf beim Kauf geachtet werden soll. Download Deutsch / Francais (PDF ca. 3 MB).
Das Förderprogramm entstand in Zusammenarbeit mit der Energiestadt Bern, Energiestadt Winterthur, den Elektrizitätsversorgungsunternehmen ewz, EKZ und Services Industriels de Genève (SIG éco21).


Direktlink zu dieser Seite:
www.echtcool.stadtluzern.ch

Alles anzeigen

Gebäudesanierung? Fragen Sie den Energie-Coach!

Wer in der Stadt Luzern energieeffizient saniert, profitiert von kompetenter und kostengünstiger umfassender Beratung. Unabhängige und neutrale Energie-Coachs begleiten Sie beim Sanierungs- und Umbauvorhaben und sagen Ihnen, wie Sie mit einer langfristigen Strategie den Wert Ihrer Liegenschaft erhalten und den Komfort und die Energieeffizienz steigern und wie Sie jetzt die doppelten Förderbeiträge für Wärmedämmungen von Gebäuden aus dem kantonalen Gebäudeprogramm abholen.

  • Neun Energie-Coachs beraten Sie in allen Phasen Ihres Sanierungsprojektes
  • Die Energie-Coachs sind für Sie da – von der kostenlosen Einstiegsberatung über themenspezifische Beratungen bis zur Baubegleitung bei der Projektierung und Realisierung
  • Innovatives Know-how von ausgewiesenen Fachleuten zu besten Konditionen: Das Energiecoaching wird von der Stadt Luzern gefördert, sodass Sie von vorteilhaften Konditionen profitieren können.
Die Energieberatung Luzern c/o öko-forum, Bourbaki Panorama, Löwenplatz 11, Luzern, Tel. 041 412 32 32, energie@umweltberatungluzern.ch  hilft Ihnen gerne weiter.

Einstieg in die Gebäudesanierung
Wählen Sie zwischen einem
Start-Coaching Vorgehensberatung (mit Beratungsbericht GEAK), wenn Sie die Wärmeerzeugung sanieren wollen oder wissen möchten wie viel Energie das Gebäude verbraucht
oder
Start-Coaching Erneuerungskonzept (mit Beratungsbericht GEAK Plus), wenn Sie eine Entscheidungshilfe für die optimale Sanierungsvariante und einen Leitfaden für die anstehende Sanierung haben möchten und von den doppelten Fördergeldern des Gebäudeprogramms profitieren möchten

Umsetzungsbegleitung der Gebäudesanierung
Absichtserklärung (siehe unten bei «Formulare»)
Energetische Sanierung
Coaching Qualitätssicherung
Coaching Schützenswerte Bauten
Coaching Finanzierung & Steuern
Das Gebäudeprogramm in der Zentralschweiz

Einstieg in die Gebäudesanierung
Start-Coaching
Vorgehensberatung (mit Beratungsbericht GEAK)
Profitieren Sie vom kostenlosen Start-Coaching Vorgehensberatung: Die Vorgehensberatung umfasst die Besichtigung des Objektes durch den Energie-Coach mit der Bauherrschaft und/oder den Planenden zusammen. Bei der Begehung macht sich der Energie-Coach ein Bild von der Liegenschaft und gibt Empfehlungen zur energetischen Verbesserungen von Heizung und Gebäudehülle und das weitere Vorgehen.
Wünschen Sie einen schriftlichen Beratungsbericht, können Sie beim Energie-Coach oder einem anderen GEAK Experten einen GEAK mit Energieetikette in Auftrag geben. Der GEAK mit Energieetikette zeigt in welcher Effizienzklasse sich das Gebäude befindet. Der GEAK enthält auch Empfehlungen zur energetischen Verbesserung, insbesondere der Gebäudehülle. Förderbeitrag GEAK Stadt Luzern: bis zu 80% der Erstellungskosten!
Liegenschaften Alle Gebäudenutzungen
Beratungsbericht GEAKEinfamilienhaus, Mehrfamilienhaus, Einfaches Verwaltungs- oder Schulgebäude
ZielgruppenEigentümerschaften, Genossenschaften, Verwaltungen, Architektinnen/Architekten, Planerinnen/Planer
Leistungsumfang, Vorgehen, KostenPDF zum Start-Coaching Vorgehensberatung



Start-Coaching
Erneuerungskonzept (mit Beratungsbericht GEAK Plus)
Die perfekte Ausgangslage für energetisches Sanieren: Das kostenlose Start-Coaching Erneuerungskonzept umfasst die Besichtigung des Objektes durch den Energie-Coach mit der Bauherrschaft und/oder den Planenden zusammen. Bei der Begehung macht sich der Energie-Coach ein Bild von der Liegenschaft und gibt Empfehlungen zur energetischen Verbesserungen von Heizung und Gebäudehülle, den Einsatz erneuerbarer Energien und schätzt den Kostenrahmen und das weitere Vorgehen.
Wünschen Sie einen schriftlichen Beratungsbericht, können Sie beim Energie-Coach oder einem anderen GEAK Experten einen GEAK Plus in Auftrag geben. Der GEAK Plus enthält ebenfalls eine Energieetikette, geht aber in der Beratung deutlich weiter als der GEAK. Es werden drei Varianten der Gebäudesanierung (davon eine Gesamtsanierung) aufgezeigt mit Angaben zur möglichen Reduktion des Energiebedarfs und eine Kostenabschätzung für die einzelnen Sanierungs-Varianten. Förderbeitrag GEAK Plus in der Stadt Luzern: bis zu 80% der Erstellungskosten!
LiegenschaftenAlle Gebäudenutzungen
Beratungsbericht GEAK PlusEinfamilienhaus, Mehrfamilienhaus, Einfaches Verwaltungs- oder Schulgebäude
ZielgruppenEigentümerschaften, Genossenschaften, Verwaltungen, Architektinnen/Architekten, Planerinnen/Planer
Leistungsumfang, Vorgehen, KostenPDF zum Start-Coaching Erneuerungskonzept



Umsetzungsbegleitung der Gebäudesanierung

Absichtserklärung

Um das Energiecoaching möglichst zielgerichtet einzusetzen und um ein Coaching Energetische Sanierung und Coaching Qualitätssicherung zu erhalten muss der Gebäudeeigentümer eine Absichtserklärung (Teil- oder Gesamtsanierung, Beizug Planer/Architekten; siehe unten bei «Formulare») unterzeichnen. Zudem muss ein GEAK Plus oder eine Gebäudeanalyse mit Vorgehensempfehlung vorliegen für Gebäude ausserhalb des Systems GEAK.
Der Beratungsempfänger (Bauherrschaft) hat sich mit einem Kostenbeitrag von nur CHF 400 an den weiteren Energiecoaching Angeboten zu beteiligen.


Coaching
Energetische Sanierung
Die neutrale Zweitmeinung zur Begleitung Ihres Sanierungsvorhabens: Wenn Sie sich für eine energieeffiziente Sanierung entschieden haben, begleitet und berät Sie Ihr Energie-Coach mit dem Coaching Energetische Sanierung vom ersten Sanierungsvorschlag bis zur Baueingabe und Förderantrag ans Gebäudeprogramm. Während der Projektierung wird bei kleineren Projekten beratend auf die Detaillierung der Massnahmen Einfluss genommen. Bei grösseren Projekten wird die Beratung den Charakter einer Überprüfung des Planungsstandes haben und der Darlegung von Energie-Optimierungsmassnahmen. Zu relevanten Fragestellungen erhält die Bauträgerin eine Zweitmeinung, zusätzlich zu den Aussagen der Planenden.
LiegenschaftenEinfamilienhaus, Mehrfamilienhaus, Stockwerkeigentum
ZielgruppenSanierungswillige Eigentümerschaften, Genossenschaften, Verwaltungen, Architektinnen/Architekten, Planerinnen/Planer
Leistungsumfang, Vorgehen, KostenPDF zum Coaching Energetischen Sanierung



Coaching
Qualitätssicherung
Die Qualitätssicherung Ihres Sanierungsprojektes: Das Coaching Qualitätssicherung wird im Sinne der Begleitung der Bauträger bis zur Ausführung der Erneuerungsarbeiten und als Beitrag zur Qualitätssicherung durchgeführt. Damit wird sichergestellt, dass die geplanten Massnahmen wie vorgesehen ausgeführt werden. Die Unterstützung durch den Energie-Coach wird bei der Detaillierung der Planung als Baustellenbesuch erfolgen.
LiegenschaftenEinfamilienhaus, Mehrfamilienhaus, Stockwerkeigentum
ZielgruppenEigentümerschaften, Genossenschaften, Verwaltungen,
Architektinnen/Architekten, Planerinnen/Planer
Leistungsumfang, Vorgehen, KostenPDF zum Coaching Qualitätssicherung



Coaching
Schützenswerte Bauten
Eine energetische Sanierung von baukulturell erhaltenswürdigen Wohngebäuden ist sinnvoll: Ihr Energie-Coach erklärt Ihnen, wie Sie unter Berücksichtigung von Auflagen energetisch sanieren können. Das Coaching Schützenswerte Bauten kann zusätzlich zum Start-Coaching Erneuerungskonzept und Coaching Energetische Sanierung in Anspruch genommen werden. Der Energie-Coach übernimmt die stadtinterne Vorabstimmung mit den Fachleuten zu möglichen energetischen Massnahmen, die Klärung der Anforderungen und Koordination mit der Denkmalpflege.
LiegenschaftenWohngebäude mit architektonischen oder
denkmalpflegerischen Auflagen
ZielgruppenEigentümerschaften, Genossenschaften, Verwaltungen
Leistungsumfang, Vorgehen, KostenPDF zum Coaching Schützenswerte Bauten



Coaching
Finanzierung und Steuern
Die Beratung zur Finanzierung des Umbauvorhabens und Werterhaltung der Liegenschaft: Das Coaching Finanzierung und Steuern zeigt Ihnen die richtige Strategie für die Finanzierung des Sanierungsvorhabens. Die Beratung informiert über allgemeine Finanzierungsstrategien und -möglichkeiten sowie über Vor- und Nachteile der verschiedenen Hypothekarmodellen und zeigt auch entsprechende steuerliche Gesichtspunkte auf. Stockwerkeigentümerschaften erfahren, welche Grundlagen für energetische Sanierungen im Reglement zu verankern sind. An zwei Sitzungen wird die individuelle Situation erfasst und analysiert und eine optimale Planung aufgezeigt.
LiegenschaftenEinfamilienhaus, Mehrfamilienhaus, Stockwerkeigentum
ZielgruppenEigentümerschaften, Genossenschaften, Verwaltungen
Leistungsumfang, Vorgehen, KostenPDF zum Coaching Finanzierung und Steuern




Hintergrund
«Gebäudesanierung? Fragen Sie den Energiecoach!» ist ein auf fünf Jahre angelegtes Förderprogramm der Stadt Luzern. Durch energetisch optimale Sanierung der Gebäudehülle (Fassade, Fenster, Dach, Boden) soll der Energieverbrauch in Altbauten reduziert werden. Damit wird die Luftbelastung verringert und ein Beitrag zum Klimaschutz geleistet. Mit dem Förderprogramm werden aber auch Investitionen im mittelständischen Baugewerbe ausgelöst. «Gebäudesanierung? Fragen Sie den Energiecoach!»  nützt damit nicht nur der Umwelt, sondern auch der Luzerner Wirtschaft.
Zielgruppen des Energiecoachings sind Bauherrschaften mit Gebäuden in der Stadt Luzern (Privatpersonen, professionelle Bauträger, Baugenossenschaften), Architekten und beratende Bauleiter und Unternehmer. Ihnen stehen neun Energie-Coachs zur Verfügung. Dabei handelt es sich um ausgewiesene Bau- und Energie-Fachleute. Die Energie-Coachs beraten und begleiten die Bauherrschaften während des ganzen energetischen Erneuerungsprojektes.


Das Gebäudeprogramm in der Zentralschweiz
Doppelte Beiträge für Wärmedämmung von Gebäuden
Das Gebäudeprogramm, finanziert aus der CO2-Abgabe des Bundes, wird ab 1. Januar 2017 neu über die Kantone abgewickelt. Alle Zentralschweizer Kantone gewähren gegenüber den Vorjahren den doppelten Förderbeitrag von CHF 60.-/m2 wärmegedämmter Fläche. Förderberechtigt ist die Wärmedämmung von Fassade, Dach, Wand und Boden gegen Erdreich.

Wichtige Förderbedingungen:
  • Fördergesuche müssen vor Baubeginn eingereicht werden.
  • Die gedämmte Fläche muss mindestens 50 m2 umfassen (Minimalförderbeitrag CHF 3000).
  • Förderberechtigt sind Gebäude mit Baubewilligungsjahr vor 2000.
Alle Förderbedingungen finden Sie unter http://www.energie.lu.ch/
Nutzen Sie die Informationen auf http://www.energie.lu.ch/  oder kontaktieren Sie die Energieberatung unter
Tel. 041 412 32 32, energie@umweltberatungluzern.ch
Nutzen Sie das einmalige und attraktive Energiecoaching der Stadt Luzern (siehe oben)

Bemerkung: Ab einem Förderbetrag von CHF 10'000 (ca. 170 m2 wärmegedämmte Fläche) benötigen Sie einen Gebäudeenergieausweis (GEAK Plus). Der GEAK Plus wird in der Stadt Luzern mit einem attraktiven Förderbeitrag unterstützt.

Alles anzeigen

Monitoring-Kit für thermische Solaranlagen

Einmaliges Angebot für nur Fr. 99.– anstatt Fr. 750.-

Die Stadt Luzern gibt 60 Monitoring-Kits für Solarthermieanlagen zu stark vergünstigten Preisen ab. Sie als Besitzende einer thermischen Solaranlage (Solarthermieanlage) in der Stadt Luzern können für Fr. 99.- ein komplettes Solarthermie-Monitoring-Kit beziehen (Wert von Fr. 750.-) und von dessen Vorteilen profitieren. Mit dem Monitoring-Kit sehen Sie jederzeit online, wie viel Wärme Ihre Solarthermieanlage produziert und ob sie richtig funktioniert. Sie und Ihr Anlageninstallateur werden automatisch alarmiert, sobald bei der Anlage ein Fehler auftritt. Das spart konventionelle Energie und Geld!

Interessiert? Unten bei den Publikationen finden Sie einen Flyer zum Monitoring-Kit mit den wichtigsten Informationen zur Aktion und eine Antwortkarte. Es het solang’s het!

Noch nie war es günstiger, die tägliche Gewissheit zu haben, dass das warme Wasser auch tatsächlich von der Sonne erwärmt wird. Lassen Sie sich diese gute Gelegenheit nicht entgehen!

AGB: Aktion Monitoring-Kit Stadt Luzern
AGB: Egon AG

Alles anzeigen