Schaufenster

Das Stadtarchiv versteht sich nicht nur als Aufbewahrungsort des überlieferungswürdigen Schriftguts. Es will die historischen Unterlagen auch der Öffentlichkeit zugänglich machen und Interesse an der Stadtluzerner Geschichte wecken.

Unsere Kleinausstellungen und Artikel nehmen Themen und Ereignisse mit aktuellem Bezug auf. Die vielfältigen historischen Dokumente unseres Archives in Schrift und Bild geben spannende Einblicke in früheres Luzerner Leben.

In der Rubrik Luzerner Ereignisse in Bildern rückt das Stadtarchiv Geschehnisse ins Zentrum, die bildlich sehr gut dokumentiert sind.

Die bedeutenden Bilderzyklen der Hof-, der Kapell- und der Spreuerbrücke inklusive den Sinnsprüchen können in ihrer Gesamtheit betrachtet werden.

2009 durften das Stadt- und das Staatsarchiv auf 600 Jahre Gedächtniskultur in Luzern zurückblicken.

Mit seinen reichhaltigen Beständen trägt das Stadtarchiv zur Realisierung verschiedenster Publikationsprojekte Dritter bei. An dieser Stelle weisen wir auf ausgewählte Beispiele hin.

Brückenbilder

    
Die Brückenbilder der Kapell-, der Spreuer- und der Hofbrücke gehören zu den wichtigsten Kulturgütern der Stadt Luzern. Sie bestechen nicht nur durch ihre Einmaligkeit und ihren künstlerischen Ausdruck, sondern sie erlauben mit ihren historischen Darstellungen auch einzigartige Einblicke in vergangene Lebenswelten.

Das Stadtarchiv hat die vorhandenen Sicherungsaufnahmen der Original-Bilder digitalisieren lassen:

Alles anzeigen

Luzerner Gedächtniskultur

  
2009 konnte das Stadt- und das Staatsarchiv Luzern auf mindestens 600 Jahre Gedächtniskultur zurückblicken: Im Ratsprotokoll von 1409 findet sich der erste ausdrückliche Hinweis auf eine archivische Tätigkeit in der Luzerner Verwaltung.

Stadt- und Staatsarchiv waren bis 1803, als Aufgaben und Vermögen zwischen Stadt und Kanton Luzern aufgeteilt wurden, identisch. Deshalb haben beide Institutionen den Jubiläumsanlass gemeinsam gefeiert - nicht einfach mit einer Festschrift oder mit einer Party für sich selber. Das ganze Jahr hindurch sollte Luzern Geschichten aus seinen Archiven begegnen und damit erleben, dass Archive nie einfach für sich selbst da sind, sondern dass sie immer irgendwo dazugehören: zum Staat, zur Gemeinde, zu einer Firma, zu einem Verein oder sonst zu einer Institution.

Mit der gemeinsamen Teilnahme an der 9. Luzerner Museumsnacht und mit einer elfteiligen Serie im Kulturmagazin liessen das Stadt- und das Staatsarchiv die Luzernerinnen und Luzerner an ihrem Jubiläum teilhaben.
Die einzelnen Texte aus dem Kulturmagazin finden Sie hier:

Alles anzeigen

Mit Stadtarchiv-Beständen realisiert

Das Quartier Seeburg - Würzenbach - Büttenen hat sich in den letzten 50 bis 100 Jahren stark verändert. Quartierverein und Pfarrei St. Johannes haben Filmemacher Maurin Crameri beauftragt, diese Entwicklung durch Zeitzeugen kommentieren zu lassen. Unterstützt werden die Aussagen mit Film- und Fotomaterial aus der Vergangenheit und der Gegenwart.

+ Filmtrailer

Der Film kann für 20 Franken plus Versandkosten per E-Mail bestellt werden bei Maurin Crameri: maurin.crameri@gmail.com

Alles anzeigen