Bild Ruflisbergstrasse

Gesamtprojekt Ruflisbergstrasse

Die Ruflisbergstrasse soll saniert werden. Gleichzeitig werden auch verschiedene Werkleitungen erneuert. Die Bauarbeiten sollen im November 2020 starten und knapp ein Jahr dauern. Das Stadtparlament hat am 25. Juni 2020 den Baukredit ohne Gegenstimme genehmigt. 

Ausgangslage

Die Werkleitungen und der Strassenbelag in der Ruflisbergstrasse sind in einem schlechten Zustand. Im Abschnitt Landschaustrasse bis Zwyssigplatz sind die Kanalisationsleitungen rund 80 Jahre alt, weisen Risse und abbrechende Scherben auf. Die Leitungen verlieren Schmutzwasser. Die Wasserleitungen dürften aus den 1940er Jahren stammen und müssen saniert werden, um Leitungsbrüchen vorzubeugen. Die bestehende Gasleitung ist in gutem Zustand. Im Strassenbelag treten flächendeckend Risse und Setzungen auf. Der Strassenaufbau ist nicht frostsicher. Das heisst, bei Frost entstehen leichte Hebungen und dadurch kommt es zu weiteren Schäden. Die Strasseninfrastruktur nähert sich dem Ende der Lebensdauer und muss daher ebenfalls ersetzt werden.

Strassensch?den Ruflisbergstrasse
Strassenschäden Ruflisbergstrasse

Massnahmen

Die verschiedenen Vorhaben wurden gebündelt und zu einem Gesamtprojekt zusammengefasst. Die daraus entstehenden Synergien werden genutzt und die Belastung durch die Bündelung der Arbeiten für die Bevölkerung möglichst geringgehalten.

Das betroffene Gebiet umfasst den westlichen Teil der Ruflisbergstrasse und Teile des Landschauweges. Die Strasse wird zwischen Zwyssigplatz und Landschaustrasse erneuert. Die Erneuerung der Werkleitungen beanspruchen noch umgebende Parzellen.

Situationsplan Ruflisbergstrasse
Situationsplan

Strassenbau und Entwässerung

Im Bereich der Strassensanierung wird der gesamte Oberbau erneuert. Der Strassenbelag wird ersetzt. Die darunterliegende Kies-Kofferschicht wird mit frostsicherem und tragfähigem Material ersetzt und verstärkt. In diesem Zusammenhang werden die Quergefälle der Strasse korrigiert und mit der Strassenentwässerung abgestimmt. Das heisst, es werden neue Schächte an neuer Lage gesetzt und die alten Strassenabwasserleitungen ersetzt. Zusätzlich sind neue Hausanschlüsse und Entlastungsleitungen geplant.

Beleuchtung

Die Strassenbeleuchtung ist Teil der Strasseninfrastruktur. Die Kandelaber, die Leuchten mit Leuchtmittel und die Stromerschliessung werden ersetzt und auf den aktuellen Stand der Technik gebracht. In Absprache mit den Grundeigentümern wird versucht, die Kandelaber aus dem Strassenraum auf die privaten Grenzabschlüsse zu platzieren. Dadurch wird das Kreuzen bzw. Passieren von parkierten Autos vereinfacht und die enge Situation für die Abfallentsorgung verbessert. Durch die neuen LED-Leuchten wird der Energiebedarf um rund 60% vermindert.

Verkehr und Sicherheit

Die Parkfelder werden leicht verschoben. Die Anzahl der markierten Parkplätze bleibt erhalten. Der bestehende Fussgängerstreifen beim Landschauweg wird durch eine sichere Querungshilfe mit Rinnensteinen ersetzt. Weitere Massnahmen sind aus Sicht Verkehrssicherheit nicht erforderlich.

Werkleitungen

Die Wasserleitung in der Strasse inklusive der Hausanschlussleitungen werden durch ewl ersetzt. Bei den Gasleitungen werden die Hausanschlüsse und die Schieber neu verlegt. Bei den Abwasserkanälen werden einige Rohre vergrössert, gewisse Abschnitte werden ersetzt bzw. innensaniert und im Bereich Zwyssigplatz werden die Abflussverhältnisse verbessert.

Bauablauf

Die Ruflisbergstrasse wird von der Landschaustrasse her in Etappen bearbeitet. Die Ausführung erfolgt in Abschnitten von zirka 50 Metern. Die Durchfahrt vom Zwyssigplatz bis in die Landschaustrasse wird unterbrochen. Die Erschliessung der einzelnen Liegenschaften ist sichergestellt. Der Deckbelag wird nachträglich in einem Arbeitsschritt über den ganzen Strassenabschnitt eingebaut. Die Anwohnerinnen und Anwohner werden jeweils vorgängig über die Umstellungen und Erschliessungen informiert.

Termine

Der Baustart ist im November 2020 geplant und die Arbeiten dauern voraussichtlich bis zirka in den Herbst 2021. Die Deckbelagsarbeiten erfolgen versetzt im Frühling/Sommer 2022. Die Arbeiten müssen aufgrund der beengten Verhältnisse in kleinen Etappen ausgeführt werden. Ab Anfang Juli 2020 läuft die Baumeistersubmission, sodass voraussichtlich Mitte September die Bauunternehmung bestimmt werden kann.

Finanzierung

Der Baukredit für die Strassensanierungsarbeiten von 1.1 Mio. Franken wurde im Parlament am 25. Juni 2020 ohne Gegenstimme genehmigt. Die Werkleitungen sind durch Spezialfinanzierung der städtischen Siedlungsentwässerung und durch ewl finanziert. Gesamthaft werden im Projekt rund 2.3 Mio. Franken umgesetzt.

Kontakt

Stadt Luzern
Tiefbauamt
Industriestrasse 6
6005 Luzern
T +41 41 208 86 86

Zur Dienstabteilung
Kontaktformular
Kontaktperson
Huonder Stefan
T +41 41 208 72 47

Zur Person
Kontaktformular