Bild Blattenmoosstrasse

Gesamtprojekt Blattenmoos-, Sonnen- und Schulhausstrasse

Neue Infrastrukturen für Fernwärme- und Hochspannungsleitungen, neue Strassenentwässerung und Strassenoberfläche, neue Beleuchtung und neue Wasserleitungen: Im Bereich Blattenmoos-, Sonnen- und Schulhausstrasse in Littau sollen viele anstehende Bauarbeiten koordiniert ausgeführt werden. Das Projekt startet Anfang 2021 und die Hauptarbeiten dauern rund 14 Monate.

Ausgangslage

Die Blattenmoos-, Sonnen- und Schulhausstrasse wurden in den Sechzigerjahren gebaut. Sie sind über weite Strecken in einem schlechten Zustand und weisen eine Vielzahl von tiefen Rissen und Setzungen auf, die unter anderem auf die ungenügende Tragfähigkeit und Belagsdicke zurückzuführen sind. Zudem wird durch die Fernwärme Luzern AG das Fernwärmenetz im Stadtteil Littau ausgebaut, unter anderem auch in der Blattenmoos-, Sonnen- und Schulhausstrasse. Gleichzeitig sind an der gleichen Stelle weitere Werkleitungsarbeiten vorgesehen.

Massnahmen

Die verschiedenen Vorhaben wurden gebündelt und zu einem Gesamtprojekt zusammengefasst. Die daraus entstehenden Synergien werden genutzt und die Belastung durch die Bündelung der Arbeiten für die Bevölkerung möglichst geringgehalten.

Strassenbau

Im Bereich des Projekts wird der gesamte Oberbau saniert. Die Kieskofferschicht und der Strassenbelag werden ersetzt und verstärkt. Die Oberflächenentwässerung wie Schächte und Ableitungen werden erneuert und die kaputten Randsteine durch Naturrandsteine ersetzt. Auch im Bereich der Verkehrssicherheit werden kleinere Massnahmen umgesetzt.

Werkleitungen

Die Fernwärme Luzern AG erschliesst das Quartier mit ökologischer Fernwärme. Auch die Swisscom erneuert ihre Infrastruktur. Die Kanalisation wird teilweise ersetzt und die Wasserleitung erneuert. In der Schulhausstrasse wird die Beleuchtung modernisiert. Dafür werden ebenfalls neue Leitungen unter die Strasse verlegt. Die alten Leuchten werden durch energieeffiziente ersetzt. Abschliessend wird die Hochspannungsleitung im Bereich des Rönnimoos-Schulhauses in die Erde verlegt. Insgesamt werden 2.2 km neue Leitungen in den Boden verlegt.

Termine

Was Termin
Baustart Januar 2021
Bauende Mai / Juni 2022

 

Etappierung

Die Bauarbeiten werden in 14 Etappen ausgeführt. Sie werden so organisiert, dass der Zugang zu den Liegenschaften und der Fuss- und Fahrzeugverkehr jederzeit gewährleistet ist. Die Etappen sind unterschiedlich intensiv und dauern jeweils 1 bis 2 Monate.

Finanzierung

Die Gesamtinvestitionen betragen 4,5 Mio Franken, davon kostet die Strassensanierung 2,2 Mio. Franken. Die Bewilligung des entsprechenden Sonderkredits wird Mitte 2020 beim grossen Stadtrat beantragt.

Situationsplan
Situationsplan

 

Kontakt

Stadt Luzern
Tiefbauamt
Industriestrasse 6
6005 Luzern
T +41 41 208 86 86

Zur Dienstabteilung
Kontaktformular
Kontaktperson
Hofmann Reinhard
T +41 41 208 86 64

Zur Person
Kontaktformular