Flurstrasse

Gesamtprojekt Flurstrasse

Die Werkleitungen unter der Flurstrasse werden erneuert und neue Fernwärmeleitungen werden verlegt. Gleichzeitig werden mit diversen Massnahmen die Oberfläche aufgewertet, die Sicherheit erhöht und der Verkehrslärm reduziert. Baustart ist voraussichtlich im Herbst 2019.

Aktuelles
Zurzeit läuft die öffentliche Ausschreibung der Baumeisterarbeiten

Ausgangslage und Massnahmen

In einem gemeinsamen Projekt zwischen der ewl (energie wasser luzern) und dem Tiefbauamt der Stadt Luzern wird in der Flurstrasse ein Gesamtprojekt umgesetzt. Bestanteile sind die sanierungs- und ausbaubedürftigen Infrastrukturanlagen. Insbesondere die Kanalisation-, Wasser- und Elektroleitungen sowie die Strassenoberfläche werden erneuert. Für die Erschliessung des geplanten Wärmeverbunds Littau wird ein neues Fernwärmetrassee im Projektperimeter realisiert. An den Einmündungen sind bauliche Optimierungsmassnahmen für die Verkehrssicherheit vorgesehen. Ebenso gibt es Anpassungen an den Fussgängerstreifen und der Strassenbeleuchtung. Die bestehende Bushaltestelle Matt wird gemäss den Vorgaben des Behindertengleichstellungsgesetzes umgebaut. Die Bushaltestelle "Reformierte Kirche" wird aufgehoben.

Das gemeinsame Gesamtprojekt soll durch die Nutzung von Synergien zur Kostenoptimierung beitragen sowie die Akzeptanz in der Bevölkerung erhöhen und die Belastung für den Verkehr und die Anwohnerinnen und Anwohner minimieren.

Kontakt

Kontaktperson
Goldfuss Fabian
T +41 41 208 77 53

Zur Person
Kontaktformular