Kompost-Info

Kompostieren in Garten und Siedlung

Kompostierung ist das einzige Recycling, dass Sie von A bis Z selber durchführen können. Organische Stoffe sind zu wertvoll, um sie mit dem Hauskehricht zu verbrennen. Das Kompostieren in lokalen Kleinanlagen bietet sich als ökologisch sinnvolle Ergänzung zur Grünabfuhr an. Anfallendes Grüngut am Entstehungsort in wertvollen Kompost umzuwandeln, ist der Grundgedanke des dezentralen Kompostierens.


Das Kompostieren der eigenen Grünabfälle bietet wesentliche Vorteile:

  • Wer organische Abfälle nicht im Hauskehricht entsorgt, vermindert üble Gerüche, spart Gebührensäcke und damit Geld.
  • Transportfahrten und Düngermittelkosten entfallen oder werden deutlich reduziert; die Nährstoffe bleiben im Garten.
  • Kompost ist der beste Bodenverbesserer. Er ersetzt Torf in idealer Weise. Der Boden bleibt ertragreich, fruchtbar und gesund. Den besten Dünger stellt die Natur selber her.
  • Kompostieranlagen in Siedlungen werden zu Treffpunkten. Soziale und nachbarschaftliche Kontakte werden gefördert. Jeder trägt etwas dazu bei – jeder hat etwas davon.
  • Das "Erlebnis Kompost" fasziniert auch Kinder unweigerlich und regt sie zum Forschen an. Kinder interessieren sich sehr für die Natur und ihre Vorgänge. Der Komposthaufen ist das ideale Anschauungsbeispiel eines Naturkreislaufes.
 
Das Strasseninspektorat unterstützt Ihre Bemühungen mit dem Angebot des Häckseldienstes.

Verordnung über die Leistung von Beiträgen an Privat- und Siedlungskompostieranlagen


Kompost-Info
Eine Anleitung zum Kompostieren in der Siedlung und im Hausgarten finden Sie unten.

Informationen

Datum
11. Dezember 2017
Herausgeber
Stadt Luzern
Autor
Stadt Luzern

Dokumente