Busendhaltestelle Obergütsch

Busendhaltestelle Obergütsch

Die Buslinie 10 wird zukünftig mit Normal-Autobussen anstatt mit kleineren, Midi-Bussen befahren. Die Busendhaltestelle Obergütsch soll deshalb zu einem Wendeplatz für die grösseren Busse ausgebaut werden. Gleichzeitig wird die Endhaltestelle behindertengerecht angepasst.

Kontakt

Stadt Luzern
Projekte
Industriestrasse 6
6005 Luzern
T 041 208 86 86

Zur Dienstabteilung
Kontaktformular
Kontaktperson
Deschwanden Lukas
T +41 41 208 85 42

Zur Person
Kontaktformular

Ausgangslage: Wechsel auf grössere Autobusse - Busendhaltestelle Obergütsch

Die Endhaltestelle der Buslinie 10 liegt am Ende der Obergütschstrasse bei der Einmündung des Obergütschweg. Die Buslinie wird heute durch die vbl AG mit sogenannten Midi-Bussen befahren, welche gegenüber den Normal-Autobussen (2-Achser-Autobusse, Länge 12 m, Breite 2.55 m) einen kürzeren Radstand, vor allem aber auch eine geringere Transportkapazität aufweisen. Ausgehend von der bestehenden Auslastung plant der Verkehrsverbund Luzern ab 2020 eine Erhöhung der Transportkapazität durch den Wechsel von Midi-Bussen zu Normal-Autobussen. Die neue Bedienung der Buslinie 10 mit Normal-Autobussen führt dazu, dass der heute bestehende Strassenraum zum Wenden der Busse an der Endhaltestelle Obergütsch nicht mehr ausreicht.

Alles anzeigen

Massnahmen: Ausbau zu Wendeplatz

Die Busendhaltestelle Obergütsch soll zum Wendeplatz für Normal-Autobusse ausgebaut werden. Der Ausbau der Busendhaltestelle wird zum Anlass genommen, das Behindertengleichstellungsgesetz umzusetzen und die Bushaltestelle behindertengerecht zu gestalten.

Alles anzeigen

Weiteres Vorgehen Busendhaltestelle Obergütsch

Machbarkeitsstudie 2018
Vorprojekt 2019
Bauprojekt und Planauflage 2019
Bewilligungsverfahren, Kreditbeschaffung 2020
Realisierung 2020

 

Alles anzeigen