Stadtzentrum Luzern Nord

Der Seetalplatz und seine Umgebung werden sich in den nächsten Jahren stark verändern. Am heute vom Verkehr dominierten Platz entsteht durch eine grossräumige Neuorganisation der Verkehrsachsen ein neuer Stadtraum, ein Wohn- und Gewerbestandort mit hoher Aufenthaltsqualität und hoher Attraktivität: das neue Stadtzentrum Luzern Nord.
Im Bereich der kleinen Emme wird zudem ein Hochwasserschutzprojekt umgesetzt, das ebenfalls zur Umgestaltung beiträgt. Das Verkehrs- und das Hochwasserschutzprojekt sind verbindliche Vorgaben des Kantons und wurden im Juni 2012 vom Volk gutgeheissen.

Mit dem Masterplan Stadtzentrum Luzern Nord und dem Städtebaulichen Leitbild Luzern Nord wurde eine Grundlage für eine qualitätsvolle städtebauliche Entwicklung des Gebietes geschaffen und eine gemeindeübergreifende einheitliche Gestaltung sichergestellt.

Momentan erarbeitet die Stadtentwicklung die beiden Bebauungspläne B 143 Reussbühl Ost und B 144 Reussbühl West sowie den Umweltverträglichkeitsbericht. Diese Planungen werden der Bevölkerung voraussichtlich Ende 2016 vorgestellt.

Parallel zu den Infrastrukturprojekten wurde ein Projekt zur Verknüpfung des neuen Stadtzentrums mit den umliegenden Quartieren ins Leben gerufen. Ziel dieses Projekts „Luzern Nord gemeinsam entwickeln“ ist es, durch frühzeitige Information die Bevölkerung auf die Entwicklungspotenziale aufmerksam zu machen und die Mitwirkung am gesamten Planungs- und Entwicklungsprozess sicherzustellen.
  • 26. bis 28. Januar 2016, Testplanung Reussbühl West Ausstellung der Resultate Stadtarchiv Luzern, Öffnungszeiten: Dienstag und Donnerstag 13.30 bis 17 Uhr Mittwoch 13 bis 19 Uhr
  • Samstag, 18. Oktober 2014, Begehung Reusszopf und Reussbühl Ost, 14.30-17.00 Uhr, Treffpunkt Reusszopf beim Fussballfeld
  • Mittwoch, 7. November 2012, Workshop zur Entwicklung von Reussbühl und zu den möglichen Auswirkungen der Planungen um den Seetalplatz auf die angrenzenden Quartiere, 19.00-21.30 Uhr, Aula Kantonsschule Reussbühl Luzern, Ruopigenstrasse 40.
  • Mittwoch, 9. Mai 2012, Informationsveranstaltung "Luzern Nord gemeinsam entwickeln", 19 bis 21 Uhr, Kunstplattform akku, Gerliswilstrasse 23, 6020 Emmenbrücke

LuzernPlus ist mit der Prozesssteuerung beauftragt. Das Ausschöpfen der grossen Entwicklungspotenziale und das Schaffen einer gemeinsamen, starken Identität ist in vollem Gange. Der Gebietsmanager LuzernNord steht an der Schnittstelle zwischen Standortinteressen, Unternehmen, Investoren, der Gemeinde Emmen und der Stadt Luzern.

Weitere Informationen finden Sie: