Raumentwicklungskonzept 2018

Raumentwicklungskonzept

Das Raumentwicklungskonzept 2018 zeigt, wie sich die Stadt Luzern in den nächsten rund 15 Jahren räumlich entwickeln soll. Der Fokus liegt auf der Stärkung der Quartierzentren. Das Raumentwicklungskonzept ist auch eine zentrale Grundlage für die Zusammenführung der beiden Bau- und Zonenordnungen (BZO) der Stadtteile Littau und Luzern.  Der Stadtrat hat den Entwurf des Konzepts vom 8. Januar bis 6. Februar 2018 in eine öffentliche Mitwirkung gegeben. Das überarbeitete Raumentwicklungskonzept wird dem Grossen Stadtrat voraussichtlich am 20. September 2018 zur Kenntnisnahme unterbreitet.

Der Kanton Luzern rechnet für die Stadt Luzern bis 2035 mit einem Bevölkerungswachstum von knapp 16’000 Personen auf 97'800 Einwohnerinnen und Einwohner. Um das heutige Verhältnis von einem Arbeitsplatz zu einer Einwohnerin oder einem Einwohner beizubehalten, sollen auch die Arbeitsplätze im gleichem Umfang wachsen. Der Stadtrat will dieses Wachstum nicht mit Einzonungen, sondern mit innerer Verdichtung ermöglichen. Um die hohe Lebensqualität in der Stadt Luzern zu erhalten, hat der Stadtrat im Raumentwicklungskonzept sechs Ziele formuliert:

  • Der Stadtrat will ein vielfältiges Wohnraumangebot schaffen.
  • Es sollen attraktive Arbeitsplätze für unterschiedliche Qualifikationen entstehen.
  • Die Siedlungsentwicklung nach innen muss hohen städtebaulichen, architektonischen und energetischen Ansprüchen genügen. Die spezifischen Qualitäten und Charakteristiken der Quartiere sollen gestärkt werden.
  • Im Zusammenhang mit der inneren Verdichtung ist es zentral, dass die Stadt über vielseitig nutzbare und attraktive Freiräume verfügt.
  • Innerhalb der Stadt sollen die Wege kurz respektive die Geh- und Fahrzeiten gering sein. Wohnen, Arbeiten, Freizeit sollen in kurzen Distanzen zueinander stattfinden.
  • Der Stadtrat will die Quartiere und ihre Zentren mit entsprechenden Versorgungsstrukturen stärken. Hier spielt sich das Alltagsleben der Bewohnerinnen und Bewohner sowie der Werktätigen ab. Das Raumentwicklungskonzept zeigt, wo es bereits gut funktionierende Quartierzentren gibt, welche Zentren weiterentwickelt werden sollten und wo es neue Quartierzentren braucht.

Das Raumentwicklungskonzept ist auch eine Grundlage für die Zusammenführung der Bau- und Zonenordnungen (BZO) von Littau und Luzern. Mit der Zusammenführung wurde 2018 gestartet.

Ein gedrucktes Exemplar der Publikation «Raumentwicklungskonzept 2018» kann per E-Mail mit Ihrer Post-Adresse an stadtplanung@stadtluzern.ch bestellt werden (solange Vorrat).

Kontakt

Kontaktpersonen
Grossenbacher Sarah
T041 208 85 73

Zur Person
Kontaktformular