BaBeL

BaBeL steht für den Quartierentwicklungsprozess im Gebiet um die Basel- und Bernstrasse Luzern. Ziel ist die Aufwertung des kulturell bunt gemischten Quartiers unter Beibehalt des heutigen Charakters. Die Lebensqualität für die Quartierbevölkerung soll nachhaltig verbessert und das ansässige Gewerbe sowie verschiedene Quartierinstitutionen unterstützt werden.
2001 wurde das Projekt von der Stadt Luzern und der Hochschule Luzern initiiert. Seit 2007 ist BaBeL als Verein bestehend aus verschiedenen Quartierkräften und der Stadt Luzern organisiert. BaBeL knüpft an die Tradition der partizipativen Quartierentwicklung an und arbeitet mit den verschiedenen Bevölkerungsgruppen und Entscheidungsträgern zusammen.

In den ersten Jahren wurde der Schwerpunkt auf die Umsetzung der Massnahmen im soziokulturellen Bereich gelegt. Mit Projekten wie beispielsweise BaBeL Kids, BaBeL Strings und Shop & Food konnten erfolgreiche Angebote ins Leben gerufen werden. Seit 2007 wurden zusätzlich räumlich-bauliche Massnahmen in den Bereichen Gewerbe, Wohnen, Aufwertung der Aussenräume und Verkehrsberuhigung angegangen. In den letzen Jahren standen Kontakte mit den Liegenschafteneigentümern, der Aufbau von Netzwerken und Belebung von öffentlichen Räumen sowie die Schaffung von PocketParks und Urban GArden sowie Verkehrsfragen im Vordergrund. 2016 konnte die neue BaBeL-Kreiselfigur "Heinz" am Kreuzstutz eingeweiht werden. Daneben laufen die bewährten Angebote der Quartierkräfte weiter.

Weitere Informationen und Unterlagen finden Sie auf der BaBeL-Website.

Kontakt

Kontaktperson
von Dach Maya
T 041 208 82 39

Zur Person
Kontaktformular