Kopfzeile

Inhalt

22. February 2021
Der Durchgangsbahnhof ist auch eine einmalige Chance für die Stadtentwicklung: Das zeigen die Resultate der Testplanung. Drei Planungsteams haben ihre Vorstellungen vom künftigen Zentrum von Luzern entworfen. Wie soll die Stadt in rund 20 Jahren aussehen, wenn der Durchgangsbahnhof Luzern in Betrieb ist? Die Vorschläge können nun von allen interessierten Luzernerinnen und Luzernern begutachtet und diskutiert werden.

Zwei zusätzliche, attraktive Bahnhofplätze und der heutige Bahnhofplatz ein Raum für Begegnung und zum Verweilen – so stellen sich die Planungsteams das Stadtzentrum von Luzern im Jahr 2040 vor. Dann soll der Durchgangsbahnhof Luzern in Betrieb und ein optimiertes Bussystem, bessere Fuss- und Veloverbindungen, kürzere Fahrzeiten der Fernzüge nach Zürich, Bern oder Basel und mehr Züge im Regionalverkehr Realität sein. Die Resultate zur Testplanung und alles Wissenswerte zum Durchgangsbahnhof Luzern sind frühestens ab dem 8. März 2021 in einer Ausstellung im Untergeschoss des Bahnhofs Luzern zu sehen. Bereits heute können Sie sich ein Bild davon machen, wie Luzern im Jahr 2040 aussehen könnte: im «Stadtmagazin» und online unter www.dbl.stadtluzern.ch

Ebenfalls um den öffentlichen Raum drehen sich drei weitere Inhalte in der ersten Nummer 2021 von «Luzern – Das Stadtmagazin»:

Öffentlicher Raum zum Ersten

Die Fraktionen des Grossen Stadtrates äussern sich zu den Vereinfachungen des Bewilligungsverfahrens für die Gastronomie in Zeiten der Corona-Pandemie und dazu, ob diese Praxis Bestand haben soll.

Zum Zweiten

Wie Frauen den öffentlichen Stadtraum eroberten: beispielsweise Anna Neumann. Wer war sie? Wieso wurde sie zur Namensgeberin für die Anna-Neumann-Gasse in der Tribschenstadt?

Und öffentlicher Raum zum Dritten

Eine riesige Raketenglace für den Klimaschutz – am Kauffmannweg wird erstmals mit einem Wandbild auf den Klimaschutz aufmerksam gemacht.

Weitere Themen in «Luzern – Das Stadtmagazin» 1/2021 sind:

  • Die Kinder-Jugend und Familienberatung der Stadt Luzern: Welche Themen beschäftigen die Jugendlichen während der Corona-Pandemie besonders.
  • Die frühe Sprachförderung und wie sie die Zukunftsperspektiven von Kindern verbessert: Die Stadt ermittelt deshalb den Bedarf an Unterstützung mit einer Umfrage bei 800 Eltern in zwölf Sprachen.
  • Mehr Kindergarten- und Schulkinder und die Auswirkung dieser Zunahme: Die Stadt plant eine Schulraumoffensive mit Investitionen von mehr als 40 Mio. Franken pro Jahr bis 2025.
  • Massnahmen für stabile Hänge: Für gut 1,1 Mio. Franken werden die Strassen am Littauerberg saniert. Die Arbeiten an der westlichen Bergstrasse dauern bis Ende April, diejenigen an der östlichen bis Mitte Mai 2021.

Hier können Sie das Stadtmagazin online lesen. In der Regel werden sechs ausgesuchte Beiträge veröffentlicht. Diese können auch als Newsletter abonniert werden.
Stadtmagazin 1/2021

Zugehörige Objekte