Bergklub Alpina Luzern

«Ans Licht geholt» – das Stadtarchiv zeigt historische Bildergalerien

2. July 2020
Das Stadtarchiv veröffentlicht neu alle zwei Monate eine Bildergalerie unter der Rubrik «Ans Licht geholt». Auf diese Weise eröffnet das Stadtarchiv spannende Einblicke in seine Bestände und in die bewegte Vergangenheit der Stadt Luzern. Der Auftakt erfolgt mit sehenswerten und teilweise abenteuerlichen Fotos des Stadtluzerner Bergklubs Alpina.

Im 2015 neu erbauten Stadtarchiv an der Ruopigenstrasse 38 lagern rund 305’000 Fotos und Bilder. Die Sammlung entstand seit den 1970er-Jahren aus Schenkungen und Depots von Privatpersonen und Institutionen, aber auch aus der Tätigkeit der städtischen Verwaltung. Inhaltlich wird vor allem die Bau- und Siedlungsgeschichte dokumentiert, daneben sind auch zahlreiche Bilder zu Anlässen, Persönlichkeiten und Ereignissen vorhanden. Bilder aus dem Stadtarchiv werden aktuell vor allem für historische Publikationen, zur Dokumentation von Bauten oder zur Illustration von Medienberichten verwendet.

Mit der neuen Serie «Ans Licht geholt» zeigt das Stadtarchiv alle zwei Monate aussergewöhnliche Bildergalerien zu ausgewählten Themen. Die Bildergalerien werden auf der Webseite der Stadt Luzern sowie auf den entsprechenden Social-Media-Kanälen veröffentlicht. Damit ermöglicht das Stadtarchiv spannende Einblicke in vergangene Zeiten. Mit Fotos aus dem Privatarchiv des Bergklubs «Alpina Luzern» startet die Serie. 

Die Faszination für die Gipfel der Alpen und die Schweizer Bergwelt erlebte in der zweiten Hälfte des 19. Jahrhunderts ihren Durchbruch. Der 1863 gegründete Schweizer Alpen-Club (SAC) förderte den sportlichen Elan und erschloss den Alpenraum wissenschaftlich. Wege wurden gebaut, Landkarten gezeichnet. In diesem Geist entstand in der Stadt Luzern der Verein «Alpina Luzern». Elf Städter um den Prokuristen Traugott Berger legten die Vereinsziele «Förderung der Gebirgskunde und die Pflege der Freundschaft» 1891 in den ersten Statuten fest. Aufwändige Fotoalben und Berichte, welche die Vereinsmitglieder in den letzten 129 Jahren erstellt haben, dokumentieren die abenteuerlichen Touren und geselligen Vereinsanlässe. Das Stadtarchiv hat für den Auftakt 12 Fotos herausgesucht und mit Bildlegenden versehen.

Interessierte finden die Bildergalerie unter www.bildergalerien-stadtarchiv.stadtluzern.ch.

Infos zum Stadtarchiv finden sich unter www.stadtarchiv.stadtluzern.ch.

 

Das Gedächtnis der Stadt Luzern

Das Stadtarchiv archiviert die Luzerner Stadtgeschichte und macht sie für die Öffentlichkeit zugänglich. Als zentrale Aufbewahrungsstelle des überlieferungswürdigen Schriftguts der öffentlichen Organe der Stadt erbringt das Stadtarchiv folgende Dienstleistungen:

- Beratung der städtischen Behörden und Verwaltung sowie der Deponenten von Privatarchiven bei der Organisation ihres Schriftguts. Übernahme der älteren Bestände zur Bewertung und Archivierung.

- Sicherung und Erschliessung der Archivbestände.

- Betrieb eines Lesesaales zur Einsichtnahme in die Archivbestände. Dieser steht Besucherinnen und Besuchern nach Voranmeldung offen. Beratung der Besucher und öffentlichen Organe bei der Benutzung der Archivbestände.

- Wissenschaftliche Auswertung der Archivbestände sowie Betreuung von Publikationen und Ausstellungen zur Luzerner Stadtgeschichte.

- Weiterbildung: Organisation von Kursen im Lesen alter Handschriften, Beratung von Lehrpersonen auf allen Stufen bei der Einführung ihrer Schülerinnen und Schüler in die Archivarbeit, Führungen durch das Stadtarchiv.

- Führen einer Archivfachbibliothek.

Die Pflege der Luzerner Gedächtniskultur ist dem Stadtarchiv ein grosses Anliegen. Es hat deshalb die Sicherungsfotografien der historischen Brückenbilder der Hof-, der Kapell- und der Spreuerbrücke digitalisieren lassen und im Internet zugänglich gemacht.