Praktische Helfer: Abfallcontainer in der Stadt Luzern

16. June 2020
Unzählige Container sind in der Stadt Luzern im Einsatz. Sie eignen sich nicht nur für Kehricht, sondern auch für andere Abfallarten. Das Strasseninspektorat informiert, was es vor dem Kauf und bei der Bereitstellung zu beachten gilt.

Wohin mit dem vollen Kehrichtsack am Freitagabend? Wo lagert man den Rasenschnitt oder das Altpapier bis zur nächsten Abfuhr? In Liegenschaften, die über verschiedene Container verfügen, stellen sich solche Fragen nicht. Die Abfälle können jederzeit in den Behältern deponiert werden; übelriechende Zwischenlager von Abfällen im Treppenhaus oder auf dem Balkon gehören der Vergangenheit an. Container schützen ihre Inhalte vor Tieren und vor jeglicher Witterung und sehen zudem gepflegter aus als Anhäufungen von Abfallsäcken oder Papierbündeln. Und nicht zuletzt erleichtern die fahrbaren Abfallbehälter den Beladern des Strasseninspektorats ihre Arbeit ganz erheblich.

 

Spezialfall Stadt Luzern

Obwohl der Gemeindeverband REAL für die Abfallbewirtschaftung in der Stadt Luzern verantwortlich ist, wird der Sammeldienst vom städtischen Strasseninspektorat ausgeführt. Zudem sind die Kartonsammlungen und Grünabfuhren in Luzern teilweise anders organisiert als im restlichen REAL-Verbandsgebiet. So sammelt zum Beispiel die Interessengemeinschaft Arbeit (IGA) die Grünabfälle im Bruch-, Hirschmatt- und im Neustadtquartier mit Ross und Wagen ein. Daher ist dort die Leerung von Containern nur sehr beschränkt oder gar nicht möglich. Die Entsorgungsinformationen und Bereitstellungsvorschriften in der Stadt Luzern sind deshalb nicht in allen Bereichen mit denjenigen des Gemeindeverbandes REAL identisch. Aus diesem Grund erscheint jährlich ein eigener, städtischer Abfallkalender, der massgebend für die Abfallentsorgung im gesamten Stadtgebiet ist. Nur dieser Abfallkalender enthält die stadtspezifischen, verbindlichen Anforderungen an die Container und die Vorschriften über das ordnungsgemässe Bereitstellen der verschiedenen Abfallarten.

 

Vor dem Kauf erkundigen

Bei Anwesen mit mehr als fünf Wohneinheiten ist die Bereitstellung in Containern Pflicht. Erwerb, Unterhalt und Reinigung von Abfallcontainern ist Sache der Liegenschaftseigentümerinnen und -eigentümer, deren Verwaltungen oder von Firmen. Bevor ein Container in der Stadt Luzern angeschafft wird, empfiehlt sich dringend die Durchsicht des städtischen Abfallkalenders sowie eine Anfrage beim Abfalltelefon Stadt Luzern (041 208 78 70). Dort erfahren die Kaufwilligen zum Beispiel, welche Containergrössen an ihrer Wohnadresse geleert werden, welche Farbe die jeweiligen Kunststoffcontainer aufweisen müssen oder welche Behältergrössen sich am besten für ihre Zwecke eignen. Und auch, dass in der Stadt die Entsorgung von Karton in Containern ausschliesslich für Betriebe und nur nach vorheriger Absprache mit dem Strasseninspektorat möglich ist, Gastrobetriebe hingegen auch Glas und Büchsen in Containern bereitstellen können. Eine Vorabklärung lohnt sich in jedem Fall: Nichts ist ärgerlicher, als nach einem spontanen Kauf feststellen zu müssen, dass der brandneue Abfallbehälter nicht geleert wird, weil er den städtischen Vorgaben nicht entspricht.

 

Bereitstellung der Container

Wenn die Behälter bis maximal sechs Meter von der Fahrbahn bzw. Strasse entfernt stationiert sind, rollen die Belader sie zum Sammelfahrzeug und stellen sie nach der Leerung zurück. Befinden sich die Abfallbehälter weiter weg, ist deren Eigentümerin oder Eigentümer dafür zuständig, dass sie am jeweiligen Abfuhrtag um 7 Uhr an der Strasse stehen. Ist dies nicht auf dem eigenen Grundstück möglich, dürfen die Container am Abfuhrtag (und nur am Abfuhrtag!) auf öffentlichem Grund (Trottoir oder Strassenrand) bereitgestellt werden. Nach der Leerung sind die Container dann baldmöglichst vom öffentlichen Grund zu entfernen.

 

Keine Fremdstoffe!

So praktisch die verschiedenen Container sind: Es erfordert eine gewisse Disziplin von allen Benützerinnen und Benützern, nur die korrekten Abfallfraktionen darin zu deponieren. Befinden sich nämlich vermischte Abfallarten in einem Behälter, darf ihn das Strasseninspektorat nicht leeren. Die Belader sind angewiesen, alle nicht zulässigen Abfallbehälter oder solche, deren Inhalte nicht den Vorschriften entsprechen, mit Rückweiseaufklebern zu versehen und ungeleert stehen zu lassen. Daher beachten Sie bitte: Im Container für Gebührensäcke ist kein loser Kehricht oder Sperrgut erlaubt, im Papiercontainer haben Papiertragetaschen nichts verloren, und im Grüncontainer sind Plastiksäcke definitiv am falschen Ort!

 

Für Fragen stehen Ihnen die Webseite www.abfall.stadtluzern.ch, der Abfallkalender oder das Abfalltelefon Stadt Luzern 041 208 78 70 zur Verfügung.

 

 

Stadt Luzern

Strasseninspektorat

Industriestrasse 6

6005 Luzern

Telefon: 041 208 78 81

E-Mail: othmar.fries@stadtluzern.ch

Internet: www.abfall.stadtluzern.ch