Kulturförderung

Vergabe Publikation «Junge Kunst» der Stadt Luzern

15. May 2019
Die Kommission Bildende Kunst der Stadt Luzern hat die Publikation «Junge Kunst» an die Künstlerin Lotta Gadola vergeben. Insgesamt haben sich sechs Kunstschaffende für die Publikation beworben.

Im Herbst 2018 hat die Kommission Bildende Kunst der Stadt Luzern erstmals eine Ausschreibung für die Publikationsreihe «Junge Kunst» lanciert. Die Kommission öffnete damit das Verfahren für Kunstschaffende in der Stadt Luzern, welche eine erste Publikation realisieren möchten und die Kriterien erfüllen.

Bis zum 30. Dezember 2018 wurden sechs Bewerbungen eingereicht. Zur Beurteilung der Eingaben hat sich die Kommission Bildende Kunst am 16. April 2019 zusammengesetzt. Neben künstlerischer Qualität bewertete die Kommission auch das Potenzial gezielter künstlerischer Weiterentwicklung.

Nach eingehender Beratung wurde die Publikation «Junge Kunst» an die Künstlerin Lotta Gadola vergeben. Lotta Gadola verfügt über ein noch junges, aber bereits vielseitig ausgebildetes Werk. Ausgehend von präzisen Beobachtungen des Alltags entwickelt sie eine eigene Bildsprache, in der sie aktuelle gesellschaftliche oder identitätspolitische Themen aufgreift und sich dabei spielerisch zwischen den Medien Fotografie, Video, Zeichnung und Performance bewegt. Die Kommission verspricht sich, dass das Schaffen der Künstlerin mit der Publikation geschärft und durch eine kunsthistorische Besprechung kontextualisiert werden kann.

Für die Realisation der Publikation «Junge Kunst» stehen 25'000 Franken aus dem Ankaufskredit der Stadt Luzern 2019 zur Verfügung. Die Veröffentlichung des Bands 16 in der Publikationsreihe «Junge Kunst» findet voraussichtlich im Sommer 2020 statt.

Die Mitgliederliste der Kommission Bildende Kunst ist online abrufbar.