Ausstellung

Ausstellung von Konrad Abegg in der Kornschütte: ‹‹Bilderwelten››

15. October 2020
Am Donnerstag, 22. Oktober 2020, 18 Uhr, wird die Ausstellung von Konrad Abegg in der Kornschütte eröffnet. Die Ausstellung kann bis 8. November 2020 besichtigt werden.
Konrad Abegg, Jahrgang 1950, zeigt in der Kornschütte im Rathaus Luzern einerseits zwanzig noch nie gezeigte Grossformate von 1987, anderseits eine bunte Mischung von hundert Papierarbeiten aus fünfzig Jahren künstlerischen Schaffens. Der gebürtige Urner mit Atelier in Luzern schöpft aus dem Vollen und überrascht mit diesem Querschnitt durch sein Werk von intensiven Strichzeichnungen zu Malereien und mehrschichtigen Assemblagen.
 

Unschwer ist in den Exponaten der Naturmensch, der ehemalige Hüterbube und heutige Imker, der Ausreisser und Reisende, der Familienmensch, Erwachsenenbildner und Dozent an der Farbmühle, der wache Zeitgenosse, der impulsive Schaffer sichtbar. In intensiven Schüben treibt er sein Werk voran. Dabei entstehen vielteilige Serien, in denen er seine Themen umkreist: Landschaften, «Geher» und andere Wesen, Tiere, Sagen und Mythen, Räume, Zeichen, Einblicke in Innenwelten wie Kommentare zum Zeitgeschehen. Konrad Abegg selbst spricht von «geheimnisvollen Bühnen», von «gesammelten Menschenbildern, die in verschiedene Szenerien gesetzt sind», von «Bilderwelten» eben.

 

Konrad Abegg – Bilderwelten (Malerei/Zeichnung)

23. Oktober bis 8. November 2020
Kornschütte Luzern, Kornmarkt 3

Vernissage:  Donnerstag, 22. Oktober 2020, 18 bis 20 Uhr
Begrüssung:   Sonja Döbeli Stirnemann, Vizepräsidentin des Grossen Stadtrates
Einführung:  Urs Sibler, Kunstvermittler

Rahmenprogramm

Sonntag, 25. Oktober 2020, 11 Uhr
Ausstellungsrundgang mit musikalischen Improvisationen
mit Konrad Abegg und Christian Hartmann (Kontrabass)

Sonntag, 8. November 2020, 11 Uhr
Gespräch: Lisbeth Herger (Autorin/Biografikerin) mit Konrad Abegg

Öffnungszeiten:
Montag bis Freitag, 10 bis 18 Uhr
Samstag, Sonntag und Feiertage, 10 bis 16 Uhr

COVID-19: Bitte beachten Sie die jeweils geltenden Regelungen für öffentliche Veranstaltungen.