Kopfzeile

Inhalt

31. August 2020

Die Finanzdirektion der Stadt Luzern hat für Nothilfe im Libanon einen Solidaritätsbeitrag von 20’000 Franken gesprochen. Der Betrag wurde auf das Spendenkonto der Glückskette überwiesen.

Am 4. August hat eine Explosion in Beirut Teile des Hafens, Wohngebiete und Bürogebäude zerstört. Mehr als 220 Menschen wurden getötet und über 6'000 verletzt. Unzählige haben ihr Zuhause oder ihr Geschäft verloren. Die intakt gebliebenen Krankenhäuser sind aufgrund der hohen Anzahl Verletzter bereits am Anschlag, sodass medizinisches Personal Verletzte auf den Strassen behandeln muss.

Die Stadt Luzern stellt jedes Jahr finanzielle Mittel für Nothilfen bereit. Im Budget 2020 war dafür ein Kredit über insgesamt 110’000 Franken eingestellt. Angestossen durch das Postulat 407 «Internationale Solidarität bei der Bewältigung der Corona-Krise» wurden die Budgetmittel für Solidaritätsbeiträge im 2020 auf 220'000 Franken verdoppelt.

Zugehörige Objekte

Name
Solidaritaetsbeitrag Libanon Medienmitteilung 31.08.2020 Download 0 Solidaritaetsbeitrag Libanon Medienmitteilung 31.08.2020